listenreich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunglis-ten-reich (computergeneriert)
WortzerlegungList-reich
eWDG, 1969

Bedeutung

gehoben reich an Listen
Beispiele:
ein listenreicher Intrigant
einen listenreichen Plan ausdenken
mit listenreicher Schlauheit etw. erreichen

Thesaurus

Synonymgruppe
listenreich · ↗listig · ↗trickreich  ●  ↗ausgefuchst  ugs. · ↗ausgekocht  ugs. · mit List und Tücke  ugs. · ↗tricky  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Held Odysseus klug

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›listenreich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So spielerisch und so listenreich ist er, der Kerr der frühen Jahre.
Süddeutsche Zeitung, 05.10.1999
Die Art und Weise, in der er auf eine vordergründige politische Wirkung verzichtet, ist listenreich und subversiv.
Die Zeit, 15.07.1988, Nr. 29
Das befeuert die Phantasie und schärft die Instinkte, man wird wachsam und listenreich.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 906
Zugleich begann der listenreiche Herrscher Pläne zur Ersetzung der Lehnskönige durch Mitglieder der eigenen Familie zu schmieden.
Hulsewé, A. F. P: China im Altertum. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 28897
Der Erfinder Druckseis war unter den Zuschauern, der listenreiche Fabrikant von Lärminstrumenten.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 921
Zitationshilfe
„listenreich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/listenreich>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Listenpreis
Listenplatz
listenmäßig
Listenhund
Listenführung
Listensammlung
Listenverbindung
Listenwahl
Listeria
Listeriose