literaturkritisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung li-te-ra-tur-kri-tisch
Wortzerlegung  Literatur kritisch

Typische Verbindungen zu ›literaturkritisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›literaturkritisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›literaturkritisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf literaturkritische Diskussionen lässt er sich nicht ein, überhaupt sind von ihm ziemlich selten literaturimmanente Ausführungen zu hören.
Der Tagesspiegel, 09.06.2002
Wer soll sich so an seinem literaturkritischen Amt vergangen haben?
konkret, 1996
Daß hier eine literaturkritische Diskussion mit gerichtlichen Mitteln weiterverfolgt oder besser unterbunden werden soll, ist offensichtlich.
Süddeutsche Zeitung, 24.05.1997
Mir fällt kein einziges wichtiges literaturkritisches Werk ein, das an einer britischen Universität in den letzten fünfzehn Jahren verfaßt worden wäre.
Die Zeit, 11.03.1996, Nr. 11
Auch als Autor literaturkritischer und literaturhistorischer Bücher sei Reich-Ranicki hervorgetreten.
Die Welt, 29.08.2002
Zitationshilfe
„literaturkritisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/literaturkritisch>, abgerufen am 27.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Literaturkritikerin
Literaturkritiker
Literaturkritik
Literaturkenntnis
Literaturkalender
Literaturlandschaft
Literaturlexikon
Literaturliste
Literaturmagazin
Literaturnachweis