Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

loco

Alternative Schreibung loko
Worttrennung lo-co · lo-ko
Wortbildung  mit ›loco‹ als Erstglied: Lokoware
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Kaufmannssprache
a)
am Ort, hier, greifbar, vorrätig
b)
ab
2.
Musik wieder in der gewöhnlichen Tonhöhe, Lage
Zitationshilfe
„loco“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/loco>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lockig
lockern
lockermachen
lockerlassen
lockeres Mundwerk
loco citato
loco sigilli
lodderig
loddrig
lodern