Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

lokal

Grammatik Adjektiv
Aussprache  [loˈkaːl]
Worttrennung lo-kal
Herkunft aus gleichbedeutend localfrz < gleichbedeutend locālislat < locuslat ‘Ort, Platz, Stelle’
eWDG

Bedeutung

örtlich, auf einen Ort beschränkt
Beispiele:
das lokale Festkomitee
lokale Organe
lokale Brände
die lokalen Wetterverhältnisse waren für die Ernte sehr günstig
die Operation wurde bei lokaler Betäubung des Patienten durchgeführt
die Zeitung brachte lokale Tagesfragen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

lokal · Lokal · lokalisieren · Lokalität
lokal Adj. ‘örtlich, auf eine bestimmte Örtlichkeit beschränkt’, entlehnt (18. Jh.) aus gleichbed. frz. local, das seinerseits auf lat. locālis (zu lat. locus ‘Ort, Platz, Stelle’) beruht. Direkt aus dem Lat. älteres localisch (16. Jh.). Lokal n. ‘Ort, Räumlichkeit’ (Ende 18. Jh.), dann besonders ‘Gaststätte’ (19. Jh.), nach substantiviertem frz. local ‘Örtlichkeit’. lokalisieren Vb. ‘örtlich festlegen, beschränken, begrenzen’ (19. Jh.), frz. localiser. Lokalität f. ‘Örtlichkeit, Raum’ (Ende 18. Jh.), latinisierte Entlehnung aus frz. localité ‘Ort, Örtlichkeit, Gegend’.

Thesaurus

Synonymgruppe
hier am Ort · hier anzutreffen · hiesig · lokal · regional · vor Ort  ●  hier in der Ecke  ugs. · hier in der Gegend  ugs.
Antonyme
Synonymgruppe
dezentral · lokal · regional · örtlich
Synonymgruppe
an manchen Orten · an manchen Stellen · lokal · mancherorts · stellenweise · vereinzelt · örtlich  ●  topisch  fachspr., griechisch
Assoziationen
Synonymgruppe
auf lokaler Ebene · lokal · örtlich

Typische Verbindungen zu ›lokal‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›lokal‹.

Verwendungsbeispiele für ›lokal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotz solchen lokalen Erfolgen sah sich Japan einer schwierigen Situation gegenüber. [Langer, Paul F.: Japan zwischen den Kriegen. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 14778]
Die weitere Entwicklung des D. verlief lokal sehr unterschiedlich, jedoch immer stärker in freigeistigen Bahnen. [Maron, G.: Deutschkatholizismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 21527]
Die fertigen Werke lassen sich lokal wie auch servergestützt einsetzen. [C't, 2001, Nr. 14]
Auf den Clients installiert man den gleichen Drucker zunächst ebenfalls lokal. [C't, 2001, Nr. 24]
Zahlreiche Organisationen betreuen lokale Musikfeste in allen Teilen des Landes. [Schaal, Richard: Feste und Festspiele. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 12570]
Zitationshilfe
„lokal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/lokal>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lohnpolitisch
lohnintensiv
lohnenswert
lohnend
lohnen
lokalisierbar
lokalisieren
lokalpatriotisch
lokalpolitisch
loko