losballern

GrammatikVerb · ballert los, ballerte los, hat losgeballert
Worttrennunglos-bal-lern
Wortzerlegunglos-ballern
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich jmd., etw. ballert losplötzlich und unvermittelt beginnen (1) ziellos in der Gegend herumzuschießen (1)
Beispiele:
Im Oktober 2017 hatte er [ein Opfer des Attentats in Thousand Oaks] in Las Vegas das Countryfestival »Route 91 Harvest« besucht, als ein Attentäter vom 32. Stock eines Hotels losgeballert [hat] und 58 Menschen tötete und mehr als 800 verletzte. [Süddeutsche Zeitung, 15.12.2018]
[…] je höher die Zahl der Schusswaffen, desto größer die Gefahr, dass einer ihrer Besitzer irgendwann losballert. [Süddeutsche Zeitung, 04.10.2017]
Plötzlich holte der Täter eine Gaspistole hervor, ballerte los. [Bild, 20.09.2011]
Denn genau wie damals, als zwei stadtbekannte Waffennarren plötzlich losballerten, wurden auch diesmal alle Anzeichen für die drohende Katastrophe geflissentlich übersehen. [Der Spiegel, 26.03.2005, Nr. 13]
Ist ein Feind entdeckt, wird sofort losgeballert – mit Farbbällchen, die beim Aufprall zerplatzen. [die tageszeitung, 06.09.1994]
Der unverschämt große Colt baumelte in schreckenerregender Weise an seiner Seite, immer darauf gefaßt, plötzlich losballern zu müssen. [Berliner Zeitung, 11.06.1961]
2.
umgangssprachlich, Fußball jmd. ballert losden Ball (erfolgreich) auf das Tor schießen
Beispiele:
Nach seiner rätselhaften Torflaute bei der EM in Frankreich ballerte der 26-Jährige gleich wieder los. [Die Zeit, 05.09.2016 (online)]
Der Nationalstürmer darf also gegen Lautern losballern. [Bild, 04.08.2005]
Erst Ende Juli ballerte P[…] wieder richtig los – fünf Treffer beim 17:0-Testsieg in Bad Bibra. [Bild, 06.09.2002]
Werden sich Union und der Spieler heute finanziell einig, kann M[…] schon Sonntag gegen Wattenscheid losballern. [Bild, 14.08.2000]
Sonntag ballert C[…] in Niederndodeleben [Ortsteil in Sachsen-Anhalt] wieder für ihren Verein los. [Bild, 10.12.1999]
3.
salopp, übertragen jmd. ballert losungehemmt eine Meinung äußern, einen Wortschwall produzieren, lospoltern (2)
Beispiele:
Wer vor lauter Begeisterung nun aber aus allen Kommunikationskanälen gleichzeitig losballert, vergibt womöglich seine Chancen, bevor der Auswahlprozess richtig losgeht. [Süddeutsche Zeitung, 22.07.2014]
In diesem Wahlkampf gibt es nur noch Duelle, jeder, der in der Politik unterwegs ist, darf losballern. [Spiegel, 19.08.2005 (online)]
Ballert Scharping [Rudolf Scharping, SPD-Politiker] heute schon wieder richtig los? [Bild, 18.10.2002]

Thesaurus

Synonymgruppe
abdrücken · ↗abfeuern  ●  ↗schießen  Hauptform · ballern  ugs. · losballern  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Training ballern drauf endlich gestern gleich richtig sofort

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›losballern‹.

Zitationshilfe
„losballern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/losballern>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
losarbeiten
Losanteil
Losament
los-
Los
lösbar
Lösbarkeit
losbekommen
losbelfern
losbellen