lotrecht

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunglot-recht
WortzerlegungLotrecht1
Wortbildung mit ›lotrecht‹ als Grundform: ↗Lotrechte
eWDG, 1969

Bedeutung

senkrecht
Beispiele:
die Masten lotrecht aufstellen
eine glatte, fast lotrecht Felswand
eine lotrechte Falte zwischen den Augenbrauen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Lot · loten · lotrecht
Lot n. ‘Gewicht aus Blei, Senk-, Richtbblei, Metall(legierung) zum Löten, Gerade, die senkrecht auf einer anderen steht’, mhd. mnd. lōt ‘Blei, gießbares Metall, Metall(legierung) zum Löten, aus Blei gegossenes Gewicht, Senk-, Richtblei’, mnl. loot, nl. lood, aengl. lēad, engl. lead, afries. lād. Herkunft ungewiß. Vergleichbar ist air. luaide ‘Blei’, so daß das nur westgerm. bezeugte Substantiv (*lauda- n.) aus dem Kelt. (oder aus einer Substratsprache?) stammen könnte. Im Nl. und Engl. dient der Ausdruck bis heute zur Bezeichnung des chemischen Elements, im Dt. dafür ↗Blei (s. d.). loten Vb. ‘mit dem Lot feststellen, die Wassertiefe, die senkrechte Lage bestimmen’ (18. Jh.). lotrecht Adj. ‘senkrecht, im rechten Winkel stehend’ (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
im 90-Grad-Winkel (zu) · im 90°-Winkel (zu) · im rechten Winkel (zu) · in einem 90°-Winkel (zu) · lotrecht (zu) · ↗rechtwinklig (zu) · ↗senkrecht (zu / auf)
Assoziationen
  • Vertikale Synchronisation · Vertikale Synchronisierung
  • in der Vertikale(n) · ↗vertikal  ●  exakt senkrecht  ugs. · im Lot  fachspr., Hauptform · lotrecht  fachspr.
Synonymgruppe
in der Vertikale(n) · ↗vertikal  ●  exakt senkrecht  ugs. · im Lot  fachspr., Hauptform · lotrecht  fachspr.
Assoziationen
Antonyme
  • lotrecht  fachspr.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Wand

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›lotrecht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Innen fallen die Wände einen Meter lotrecht und dann nochmals einen Meter etwas schräger ab.
Bücherl, Wolfgang: Das Haus der Gifte, Stuttgart: Franckh'sche Verlagshandlung 1963, S. 26
Vor ihren Augen bricht die Steilwand lotrecht hinab, vierzig Meter in die Tiefe.
Die Zeit, 17.03.2008, Nr. 11
Viele Kurse sind in Erwartung der nächsten Pleite fast lotrecht gefallen - quer durch alle Branchen.
Die Welt, 03.11.2000
Der gefiederte Haken setzte lotrecht auf und breitete seinen gefetteten Fächer auf dem silbrigen Wasser aus.
Düffel, John von: Vom Wasser, München: dtv 2006, S. 133
Da die Waben der Honigbienen lotrecht angeordnet sind, kann aber eine direkte Wegweisung nicht erfolgen.
Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 253
Zitationshilfe
„lotrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/lotrecht>, abgerufen am 22.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lötpistole
Lotossitz
Lotossäule
Lotoseffekt
Lotosblüte
Lotrechte
Lötrohr
Lötrohranalyse
Lotse
lotsen