lustlos

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunglust-los (computergeneriert)
WortzerlegungLust-los
Wortbildung mit ›lustlos‹ als Erstglied: ↗Lustlosigkeit
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
ohne Lust, unlustig
Beispiel:
lustlos seine Arbeit verrichten
2.
Börsenwesen ohne Kauflust
Beispiele:
lustlose Aktienmärkte
die Stimmung bei den Händlern war am Wochenende im Allgemeinen lustlos

Thesaurus

Synonymgruppe
denkfaul · ↗desinteressiert · ↗gleichgültig · ↗indifferent · lustlos · ohne Elan · ↗schulterzuckend · ↗unengagiert · ↗uninteressiert  ●  ↗achselzuckend  fig. · kommste heut nicht, kommste morgen  ugs.
Assoziationen
  • (etwas) nicht (so) genau nehmen  ●  nicht alles auf die Goldwaage legen  fig. · (alle) fünf gerade sein lassen  ugs. · ↗(sich) nicht (so kleinlich) anstellen  ugs. · den lieben Gott 'en guten Mann sein lassen  ugs. · nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen  ugs. · nicht päpstlicher als der Papst sein (wollen)  ugs. · wir wollen mal nicht so sein  ugs., regional, Spruch, variabel
  • (dankend) abwinken · (sich) nicht interessiert zeigen · kein Interesse haben · kein Interesse zeigen · keine Lust haben · unmotiviert sein  ●  (einfach) nicht wollen  ugs. · (sich) wenig geneigt zeigen  geh. · keinen Bock haben (auf)  ugs. · keinen Nerv haben  ugs. · null Bock haben (auf)  ugs.
  • freudlos · gelangweilt · ↗lieblos · nicht mit dem Herzen dabei · nicht mit ganzem Herzen dabei · ohne Begeisterung · ohne Einsatz · ohne Engagement · ohne Freude dabei · ohne sich Mühe zu geben · ohne sich anzustrengen · ↗unengagiert  ●  lustlos  Hauptform · ↗wurschtig  ugs. · ↗wurstig  ugs.
  • (innerlich) abwesend · ↗desinteressiert · ↗gleichgültig · ↗teilnahmslos · ↗unbeteiligt  ●  wie die Ölgötzen  ugs. · wie ein Ölgötze  ugs.
  • gewagt · ↗leichtfertig · ↗risikoaffin · ↗risikofreudig · ↗waghalsig  ●  ↗leichtsinnig  Hauptform
  • antriebslos · ↗gleichgültig · ↗halbherzig · lustlos · ohne Antrieb · ohne Elan · ohne Energie · ohne Interesse · ↗schwunglos · ↗träge
  • bummelig  ugs. · ↗herumtrödeln(d)  ugs. · ↗saumselig  geh., veraltend · ↗säumig  geh. · trödelig  ugs. · verbummelt  ugs.
Synonymgruppe
abgeneigt · lustlos · ↗ungeneigt · ↗ungern · ↗unwillig · widerstrebend  ●  ↗abhold  geh. · aversiv  geh.
Oberbegriffe
  • beschreibend (negativ)
Assoziationen
  • freudlos · gelangweilt · ↗lieblos · nicht mit dem Herzen dabei · nicht mit ganzem Herzen dabei · ohne Begeisterung · ohne Einsatz · ohne Engagement · ohne Freude dabei · ohne sich Mühe zu geben · ohne sich anzustrengen · ↗unengagiert  ●  lustlos  Hauptform · ↗wurschtig  ugs. · ↗wurstig  ugs.
Synonymgruppe
(jemandem ist) schwer ums Herz · bedrückt · ↗bekümmert · ↗betrübt · ↗freudlos · ↗gedrückt · ↗kummervoll · lustlos · nicht aufzuheitern · ↗niedergedrückt · ↗niedergeschlagen · ↗resigniert · ↗trübselig · ↗trübsinnig · ↗unfroh · ↗unglücklich  ●  ↗traurig  Hauptform · dasitzen wie ein Häufchen Elend  ugs. · ↗geknickt  ugs. · ↗unlustig  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
freudlos · gelangweilt · ↗lieblos · nicht mit dem Herzen dabei · nicht mit ganzem Herzen dabei · ohne Begeisterung · ohne Einsatz · ohne Engagement · ohne Freude dabei · ohne sich Mühe zu geben · ohne sich anzustrengen · ↗unengagiert  ●  lustlos  Hauptform · ↗wurschtig  ugs. · ↗wurstig  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
antriebslos · ↗gleichgültig · ↗halbherzig · lustlos · ohne Antrieb · ohne Elan · ohne Energie · ohne Interesse · ↗schwunglos · ↗träge
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Feiertagshandel Gekicke Handel absolviert abspulen apathisch dahindümpeln dümpeln eher herumstochern hindümpeln kauen löffeln matt müde schlaff schlapp schlurfen spulen stochern traben trotten träge umsatzarm umsatzschwach uninspiriert unkonzentriert unmotiviert widerwillig wirkend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›lustlos‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bis 3000 Touren gibt er sich kultiviert, aber eher lustlos.
Die Welt, 31.07.2004
Er bricht die inzwischen nur noch lustlos ausgeführte Übersetzung ab.
Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 430
Man genoß persönliche Freiheiten ungestörter, aber auch lustloser als zuvor.
Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 162
Tina kaute bloß noch äußerst lustlos auf etwas Heu herum.
Süddeutsche Zeitung, 11.04.1998
Alles wollte in die Tiefe, lärm umschlungen tiefer, lustlos tiefer.
Bachmann, Ingeborg: Das dreißigste Jahr, München: R. Piper & Co. Verlag 1961, S. 141
Zitationshilfe
„lustlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/lustlos>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lüstling
Lustknabe
Lustkiller
Lustigkeit
lustig
Lustlosigkeit
Lustmolch
Lustmord
Lustmörder
Lustobjekt