mädchenhaft

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung mäd-chen-haft
Wortzerlegung Mädchen-haft
eWDG

Bedeutung

wie ein Mädchen
Beispiele:
eine mädchenhafte Gestalt
ein mädchenhaft aussehender Junge
ein mädchenhaftes Gesicht, mädchenhafter Mund
mädchenhafte Anmut
eine Gestalt von mädchenhafter Schlankheit
ein mädchenhaftes (= sehr jugendliches) Kostüm, Kleid

Thesaurus

Synonymgruppe
anständig · ↗jungfräulich · ↗keusch · mädchenhaft · ↗rein · ↗sittsam · ↗unbefleckt (bibl.) · ↗unberührt · ↗unbescholten · ↗unschuldig · ↗unverdorben · ↗züchtig
Assoziationen
Synonymgruppe
(sehr) jung · ↗blutjung · ↗jungenhaft · ↗kindhaft · ↗kindlich · ↗knabenhaft · ↗minderjährig · mädchenhaft  ●  unverschämt jung  ugs.
Assoziationen
  • adoleszent · ↗halbwüchsig · heranwachsend · ↗jugendlich · ↗juvenil
  • (eine) Lolita · ↗Kindfrau · ↗Unschuldsengel  ●  süßes Früchtchen  fig. · Nymphchen  geh. · ↗Nymphe  geh., bildungssprachlich
  • naiv · ↗unberührt · ↗unerfahren · ↗unschuldig  ●  ↗unverbildet  geh.
  • im jugendlichen Alter · ↗minderjährig · noch nicht 18 · noch nicht erwachsen · noch nicht voll geschäftsfähig · noch nicht volljährig · ↗unerwachsen · ↗unmündig · unter 18 Jahren  ●  ↗jugendlich  Hauptform · an der Schwelle zum Erwachsensein  geh. · an der Schwelle zum Erwachsenwerden  geh. · unter 18  ugs.
  • (...) Jahre jung sein · (...) Lenze zählen (lit. oder veraltet) · (...) geboren sein · ↗(...) sein · Jahrgang (...) sein · es auf (...) Jahre bringen · im Jahr(e) (...) geboren sein  ●  (...) Jahre alt sein  Hauptform · (...) Jahre zählen  veraltet · (...) Jahre auf dem Buckel haben  ugs.
  • Babyface · ↗Jungengesicht · Jungmädchengesicht
  • (erst) zarte (...) Jahre alt (sein) · ↗jung · jung an Jahren (lit.)
  • das (ganze) Leben (noch) vor sich haben · jung an Jahren  ●  (gerade) den Kinderschuhen entwachsen  variabel · ↗jung (sein)  Hauptform · jung und hübsch  ugs. · jung und schön  ugs. · jung und unschuldig  ugs. · jung und unverbraucht  ugs.

Typische Verbindungen zu ›mädchenhaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mädchenhaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›mädchenhaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Hände hat sie zwischen die Beine gesteckt, mädchenhaft, introvertiert, vorsichtig.
Süddeutsche Zeitung, 28.05.2004
Er wurde doch tatsächlich auf eine fast mädchenhafte Weise rot.
Kopetzky, Steffen: Grand Tour, Frankfurt am Main: Eichborn 2002, S. 177
Seine Mutter kannte er nur von Fotos, eine junge, mädchenhafte Frau am Arm des Vaters.
Hahn, Ulla: Unscharfe Bilder, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2003, S. 24
Sie sah jetzt nicht nur mädchenhaft, sondern geradezu schön aus.
Held, Kurt: Die rote Zora und ihre Bande, Aarau: Sauerländer 1989 [1941], S. 51
Der Mann liebte die gleichzeitig mütterlich und mädchenhaft wirkende, fröhliche Frau auf jeden Fall sehr.
Schücking, Beate: Wir machen unsere Kinder krank, München: List 1971, S. 151
Zitationshilfe
„mädchenhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/m%C3%A4dchenhaft>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mädchengymnasium
Mädchengruppe
Mädchengesicht
Mädchengeschichte
Mädchenfußball
Mädchenhandel
Mädchenhändler
Mädchenherz
Mädchenjäger
Mädchenjahr