Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

mäh

Grammatik Interjektion
Aussprache 
Wortbildung  mit ›mäh‹ als Grundform: mähen2
Formgeschichte lautnachahmend
eWDG

Bedeutung

bezeichnet das Blöken der Schafe und Meckern der Ziegen
Beispiel:
mäh schreien
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

mähen2 · mäh
mähen2 Vb. ‘blöken’, abgeleitet von mäh Interjektion Lautnachahmung des Tierlauts von Schaf, Ziege (18. Jh.).
Zitationshilfe
„mäh“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/m%C3%A4h>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mäeutisch
mädchenhaft
mächtig
mäandrisch
mäandern
mähen
mählich
mähnenartig
mähnig
mäkelig