mähen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungmä-hen
Wortbildung mit ›mähen‹ als Erstglied: ↗Mähbinder · ↗Mähdrescher · ↗Mähdrusch · ↗Mäher · ↗Mählader · ↗Mähmaschine · ↗Mähroboter
 ·  mit ›mähen‹ als Letztglied: ↗abmähen · ↗anmähen · ↗hinmähen · ↗niedermähen · ↗wegmähen
 ·  mit ›mähen‹ als Grundform: ↗Mähen
eWDG, 1974

Bedeutung

Getreide, Ölfrüchte, Gras mit der Sichel, Sense oder Mähmaschine abschneiden
Beispiele:
(mit der Sense) Gras mähen
Roggen, Hafer mähen
die Wiese mähen (= das Gras schneiden)
ein gemähtes (= abgeerntetes) Feld
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

mähen1 · Mäher
mähen1 Vb. ‘Gras, Getreide hauen’. Die westgerm. Verben ahd. māen (9. Jh.), mhd. mæjen, mægen, mæn, mnd. meyen, mnl. maeyen, nl. maaien, afries. miā, aengl. (stark) māwan, engl. (schwach) to mow (westgerm. *mēan) gehen wie (mit Vorschlagvokal versehenes) griech. amā́n (ἀμᾶν) ‘schneiden, mähen’ und das unter ↗Mahd (s. d.) behandelte Abstraktum auf die Verbalwurzel ie. *mē- ‘mähen’ zurück. Deren Nebenform ie. *met- (zu erklären als *m-et- mit präsentischem dentalen Element?) liegt lat. metere ‘mähen, ernten’ und den unter ↗Matte (s. d.) dargestellten Formen zugrunde. Die im Nhd. übliche Schreibweise mähen (mit -h-) ist seit dem 15. Jh. belegt. Mäher m. ‘Schnitter’ (15. Jh.), jünger als Mähder (s. ↗Mahd), seit dem 17. Jh. aber häufiger als dieses.

mähen2 · mäh
mähen2 Vb. ‘blöken’, abgeleitet von mäh Interjektion Lautnachahmung des Tierlauts von Schaf, Ziege (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
abmähen · ↗absicheln · ↗kürzen · mähen · ↗schneiden · ↗sensen · ↗sicheln

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bergwiese Gras Gärtner Heu Platzwart Rasen Rasenfläche Rasenmäher Sense Sichel Unkraut Wiese abernten abmähen ausbessern beweiden düngen grillen harken melken nieder niedermähen pflügen putzen roden säen um ummähen walzen wegmähen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mähen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Rasen davor mäht keiner, aber das sieht auch besser aus.
Die Zeit, 03.09.2012, Nr. 36
Warum mäht er gern den Rasen, macht aber nicht sein Bett?
Bild, 15.04.1999
Nein, ich mähe nur einen kleinen Teil meines Gartens und das mit der Sense.
Die Welt, 03.11.2000
Weil sie aber das Gras viel zu früh gemäht hatten, wurden ihre Heustöcke nicht einmal drittelvoll.
Schneider, Robert: Schlafes Bruder, Leipzig: Reclam 1992, S. 145
Weit ausholend und scharf anreißend mäht er in großen Strichen.
Christ, Lena: Die Rumplhanni. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1917], S. 17497
Rings um ihn wandelte der Tod, im Kreis, im Kreis, und mähte und mähte.
Roth, Joseph: Radetzkymarsch, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1978 [1932], S. 262
Zitationshilfe
„mähen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mähen#1>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

mähen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungmä-hen
Wortbildung mit ›mähen‹ als Erstglied: ↗Mähschaf
eWDG, 1974

Bedeutung

umgangssprachlich
Beispiele:
das Schaf mäht (= schreit mäh)
Er mähte, bähte ... wie eine ganze Lämmerherde auf einmal [Borchert365]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

mähen1 · Mäher
mähen1 Vb. ‘Gras, Getreide hauen’. Die westgerm. Verben ahd. māen (9. Jh.), mhd. mæjen, mægen, mæn, mnd. meyen, mnl. maeyen, nl. maaien, afries. miā, aengl. (stark) māwan, engl. (schwach) to mow (westgerm. *mēan) gehen wie (mit Vorschlagvokal versehenes) griech. amā́n (ἀμᾶν) ‘schneiden, mähen’ und das unter ↗Mahd (s. d.) behandelte Abstraktum auf die Verbalwurzel ie. *mē- ‘mähen’ zurück. Deren Nebenform ie. *met- (zu erklären als *m-et- mit präsentischem dentalen Element?) liegt lat. metere ‘mähen, ernten’ und den unter ↗Matte (s. d.) dargestellten Formen zugrunde. Die im Nhd. übliche Schreibweise mähen (mit -h-) ist seit dem 15. Jh. belegt. Mäher m. ‘Schnitter’ (15. Jh.), jünger als Mähder (s. ↗Mahd), seit dem 17. Jh. aber häufiger als dieses.

mähen2 · mäh
mähen2 Vb. ‘blöken’, abgeleitet von mäh Interjektion Lautnachahmung des Tierlauts von Schaf, Ziege (18. Jh.).
Zitationshilfe
„mähen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mähen#2>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mähdrusch
Mähdrescherbrigade
Mähdrescher
Mahdi
Mähder
Mäher
Mahl
Mählader
mahlen
Mahlgang