mäuschenstille

Grammatik Adverb
Worttrennung mäus-chen-stil-le
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

Synonym zu mäuschenstill

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›mäuschenstille‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mäuschenstille‹.

Verwendungsbeispiele für ›mäuschenstille‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deswegen wird er sich so mäuschenstill und käferstarr verhalten haben.
Gütersloh, Albert Paris: Sonne und Mond, München: Piper 1984 [1962], S. 53
Ruhe zieht das Leben an, Unruhe verscheucht es; Gott hält sich mäuschenstill, darum bewegt sich die Welt um ihn.
Die Zeit, 09.11.1990, Nr. 46
Es ist mäuschenstill, der kleine Rotkopf lauscht mit offenem Mund.
Tucholsky, Kurt: Napoleon der Zweite. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1914]
Aber da klopfte Eli, der heute seinen tauben Tag hatte, an das Glas und alles wurde mäuschenstill.
Hermann, Georg [d.i. Borchardt, Georg Hermann]: Jettchen Gebert, Berlin: Fleischel 1919 [1906], S. 470
Klenk sitzt still, es hat ihm den Atem verschlagen, er sitzt, der riesige Mann, mäuschenstill.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 478
Zitationshilfe
„mäuschenstille“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/m%C3%A4uschenstille>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mäuschenstill
Mäuschen spielen
Mäuschen sein
Mäuschen
mauscheln
mause-
mausearm
Mäusebussard
Mäusedorn
Mäusedreck