maßgeblich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungmaß-geb-lich
Wortzerlegungmaßgeben-lich
Wortbildung mit ›maßgeblich‹ als Erstglied: ↗Maßgeblichkeit
eWDG, 1974

Bedeutung

maßgebend
Beispiele:
an dieser Konstruktion, Erfindung war er maßgeblich beteiligt
die Medizin hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die Menschen heute älter werden als früher
er ist der maßgebliche Mann bei diesem Unternehmen

Thesaurus

Synonymgruppe
Zünglein an der Waage · ↗ausschlaggebend · bestimmend · ↗entscheidend · ↗grundlegend · ↗kritisch (für) · maßgeblich · ↗wesentlich
Oberbegriffe
  • (einen) hohen Stellenwert genießen · (einen) hohen Stellenwert haben · Bedeutung haben · ankommen auf (es) · ↗bedeutend · ↗bedeutsam · ↗entscheidend · ↗erheblich · ↗gewichtig · ↗groß · ins Gewicht fallen(d) · keine Kleinigkeit (sein) · maßgeblich · nicht zu unterschätzen · nicht zu vernachlässigen (sein) · ↗relevant · von Belang · von Gewicht · von Relevanz · von großer Bedeutung · von großer Wichtigkeit · ↗wesentlich · ↗zentral · ↗zählen  ●  Gewicht haben  fig. · großgeschrieben werden  fig. · hoch im Kurs stehen  fig. · von Bedeutung  Hauptform · ↗wichtig (sein)  Hauptform
Assoziationen
  • Schlüsselfaktor · entscheidender Punkt  ●  ↗Knackpunkt  ugs. · springender Punkt  ugs.
  • (schwer) in die Waagschale fallen · etwas zu sagen haben · von Gewicht sein · wichtig sein (Person, Meinung) · ↗zählen (Wort, Meinung)  ●  Gewicht haben  fig.
  • (einen) hohen Stellenwert genießen · (einen) hohen Stellenwert haben · Bedeutung haben · ankommen auf (es) · ↗bedeutend · ↗bedeutsam · ↗entscheidend · ↗erheblich · ↗gewichtig · ↗groß · ins Gewicht fallen(d) · keine Kleinigkeit (sein) · maßgeblich · nicht zu unterschätzen · nicht zu vernachlässigen (sein) · ↗relevant · von Belang · von Gewicht · von Relevanz · von großer Bedeutung · von großer Wichtigkeit · ↗wesentlich · ↗zentral · ↗zählen  ●  Gewicht haben  fig. · großgeschrieben werden  fig. · hoch im Kurs stehen  fig. · von Bedeutung  Hauptform · ↗wichtig (sein)  Hauptform
  • Schlüsselerlebnis · ↗Wendepunkt (im Leben) · prägende Erfahrung · prägendes Erlebnis · wichtige Erfahrung
Synonymgruppe
beherrschend · bestimmend · ↗dominant · dominierend · ↗führend · herrschend · ↗maßgebend · maßgeblich · ↗tonangebend · vorherrschend  ●  ↗prädominant  geh., bildungssprachlich, lat.
Assoziationen
Synonymgruppe
(einen) hohen Stellenwert genießen · (einen) hohen Stellenwert haben · Bedeutung haben · ankommen auf (es) · ↗bedeutend · ↗bedeutsam · ↗entscheidend · ↗erheblich · ↗gewichtig · ↗groß · ins Gewicht fallen(d) · keine Kleinigkeit (sein) · maßgeblich · nicht zu unterschätzen · nicht zu vernachlässigen (sein) · ↗relevant · von Belang · von Gewicht · von Relevanz · von großer Bedeutung · von großer Wichtigkeit · ↗wesentlich · ↗zentral · ↗zählen  ●  Gewicht haben  fig. · großgeschrieben werden  fig. · hoch im Kurs stehen  fig. · von Bedeutung  Hauptform · ↗wichtig (sein)  Hauptform
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Haupt... · Kern... · Leit... · bestimmend · ↗dominant · maßgeblich · ↗wesentlich(ste/r) · wichtigste(r)
Assoziationen
Synonymgruppe
entscheidend · in hohem Grade · in hohem Maße · ↗maßgebend · maßgeblich · ↗sehr · ↗wesentlich

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akteur Anteil Beteiligung Börsenbarometer Einfluß Einkommensgrenze Faktor Indiz Initiator Kriterium Leitzins Mitwirkung Politiker Repräsentant Rolle SPD-Politiker Schlüsselzins Staatsanleihe Unterhaus Zinssatz abhängen beeinflussen beitragen bestimmen beteiligen beteiligt mitbestimmen mitgestalten mitwirken prägen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›maßgeblich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es wird maßgeblich auf ihn ankommen, dass diese gelingen kann.
Die Welt, 29.12.2003
Der behauptet nun, maßgeblich an Ihren früheren Erfolgen beteiligt gewesen zu sein.
Der Spiegel, 23.04.2001
Der Kauf der defizitären Tochter geht maßgeblich auf ihn zurück, was nun auch besondere Verantwortung bedingt.
Der Tagesspiegel, 03.02.1999
Die Entwicklung der landwirtschaftlichen Produktion bestimmt maßgeblich die bauliche Gestaltung und Entwicklung des Dorfes.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 383
Bis 1952 arbeitete er maßgeblich an der Liste auszusondernder NS-Literatur mit.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - B. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 2036
Zitationshilfe
„maßgeblich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/maßgeblich>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
maßgebend
maßgeben
maßgearbeitet
Maßgabe
Maßflanke
Maßgeblichkeit
maßgerecht
maßgeschneidert
Maßgröße
Maßhalteappell