machiavellistisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung ma-chi-avel-lis-tisch · ma-chia-vel-lis-tisch
Grundform Machiavellismus

Typische Verbindungen zu ›machiavellistisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›machiavellistisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›machiavellistisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch nach machiavellistischer Tradition rechtfertigt dort die hochheilig gehaltene Nation so Portrait manchen Grenzübertritt.
Der Tagesspiegel, 30.07.2000
Rußland muß vorsichtig sein, es darf das machiavellistische Spiel nicht zu weit treiben.
Die Welt, 07.05.1999
Wohl aber bleibt verwunderlich die komisch machiavellistische Methode der bayrischen Justizpflege.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 161
Helmut Kohl war darin anders, er benutzte sein machiavellistisches Handwerk zur bloßen Machterhaltung.
Süddeutsche Zeitung, 29.08.2001
Die Reaktion auf diesen machiavellistischen Versuch hat sich darin gezeigt, daß sich das unabhängige Indonesien eine Verfassung mit stark zentralistischen Zügen gegeben hat.
Panikkar, Kavalam Madhava: Neue Staaten in Asien und Afrika. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 10123
Zitationshilfe
„machiavellistisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/machiavellistisch>, abgerufen am 09.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Machiavellismus
Machetik
Machete
Macherlohn
Macherin
Machination
machinieren
Machismo
Machismus
machistisch