machulle

Grammatik Adjektiv
Worttrennung ma-chul-le
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

salopp machulle sein (= pleite sein), machulle sein (= ermüdet sein), machulle sein (= verrückt sein)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

machulle · mechulle
machulle, mechulle Adj. ‘bankrott, erschöpft, verrückt’, in Umgangssprache und Mundart (19. Jh.) aus jidd. mechulle ‘Bankrott’, hebr. mᵉkūllä ‘erledigt’, wohl beeinflußt von jidd. mechalle, mechulle ‘krank’ hebr. maḥᵃlā ‘Krankheit’.
Zitationshilfe
„machulle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/machulle>, abgerufen am 10.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Machtzuwachs
Machtzentrum
Machtzentrale
Machtwort
Machtwillen
Machwerk
Machzahl
Macke
Macker
Mackintosh