macklich

Grammatik Adjektiv
Worttrennung mack-lich
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

norddeutsch
1.
ruhig, gemächlich
2.
Seemannssprache vom Schiff   ruhig auf dem Wasser liegend
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

macklich Adj. nordd. ‘ruhig, bequem’, Erweiterung (20. Jh.), von nd. mack; zu mnd. gemak, s. ↗gemach Adj.
Zitationshilfe
„macklich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/macklich>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mackintosh
Macker
Macke
Machzahl
Machwerk
Madam
Madamchen
Madame
Mädchen
Mädchen für alles