mailen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungmai-len

Typische Verbindungen
computergeneriert

Adresse Artikel Foto Freund Freundin Leser Redaktion anmailen anrufen chatten faxen schreiben surfen telefonieren täglich zu zurück

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mailen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die aufgenommenen Bilder hat er gleich an die Nachbarn gemailt.
Die Zeit, 09.12.2013, Nr. 49
Bereits nach jedem einzelnen Satz muss die Statistik zur CEV gemailt werden.
Der Tagesspiegel, 09.12.2003
Allerdings kann man seine Aufsätze auch direkt einem Lehrer mailen.
C't, 2001, Nr. 9
Wenn ich dein Interesse erweckt habe, kannst du mir ja mailen.
Bild, 03.08.2000
Wir werden weiter chatten, mailen und kostenlos Musik herunterladen können.
Die Welt, 13.01.2000
Zitationshilfe
„mailen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mailen>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mailehen
Mailbox
Mail
Maikundgebung
Maikraut
Mailer
Mailing
Mailingliste
Mailorder
Mailosung