maliziös

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungma-li-zi-ös (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1974

Bedeutung

gehoben, veraltend boshaft, hämisch
Beispiele:
ein maliziöses Lächeln
maliziöse Blicke tauschen
sein ... Gesicht hat schon lange eines so maliziösen Ausdrucks entbehrt [A. ZweigEinsetzung402]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Malice · maliziös
Malice f. ‘Bosheit, boshafte Äußerung, Tücke’, Übernahme (17. Jh.) von gleichbed. frz. malice (lat. malitia ‘Schlechtigkeit, Nichtswürdigkeit’, zu lat. malus ‘schlecht’). maliziös Adj. ‘boshaft, heimtückisch, hämisch’ (17. Jh.), frz. malicieux (lat. malitiōsus ‘schurkisch, arglistig’). Zuvor (direkt auf das Lat. zurückgehend) maliciosisch (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
arglistig · ↗boshaft · ↗bösartig · ↗böswillig · ↗infam · mit finsteren Absichten · ↗niederträchtig · ↗übelgesinnt · übelwollend  ●  maliziös  bildungssprachlich · ↗dolos  fachspr., juristisch · üblen Sinnes  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anspielung Bemerkung Bonmot Grinsen Ironie Kommentar Lächeln Unterton Vergnügen anmerken bemerken hinzufügen kommentieren lächeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›maliziös‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie lang mag sie noch hinreichen, die maliziöse Energie der handlichen Portionen?
Die Zeit, 03.05.1991, Nr. 19
Weil niemand seine maliziösen Texte drucken wollte, schrieb er unter 200 verschiedenen Pseudonymen.
Süddeutsche Zeitung, 19.11.1994
Die Leute gegenüber lächelten gleichfalls maliziös, und nur meine Nachbarin blickte halb unwillig, halb verächtlich vor sich hin.
Kisch, Egon Erwin: Der rasende Reporter, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1925], S. 49
Ich gab ihm jedesmal Auskunft, woraufhin er maliziös lächelte und sich wortlos davonstahl, offenbar in dem Gefühl, sich gut unterhalten zu haben.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 160
Dort schrieb er seine Verlautbarungen, in denen er sein Veto gegen die Amtshandlungen des Kollegen kundtat und mit einem maliziösen Kommentar versah.
Heuß, Alfred: Das Zeitalter der Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 20546
Zitationshilfe
„maliziös“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/maliziös>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Malines
Malimo-Textur
Malimo
Malignom
Malignität
Malkasten
Malklasse
malkontent
Malkreide
Malkunst