manuell

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ma-nu-ell
Herkunft Latein
Wortbildung  mit ›manuell‹ als Letztglied: ↗bimanuell
eWDG, 1974

Bedeutung

mit der Hand ausgeführt
Beispiele:
manuelle Massage
manuelle Verkehrsregelung
manuelle Arbeitkörperliche, vorwiegend mit der Hand ausgeführte Arbeit, Handarbeit
Beispiele:
im Zuge der Mechanisierung und Automatisierung der Produktion geht der Anteil der manuellen Arbeit ständig zurück
manuell abgepackte Waren
manuelle Geschicklichkeit (= Handgeschicklichkeit)
manuelle Fertigkeit
[früher] mußten diese Arbeiten manuell durchgeführt werden [Tageszeitung1961]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

manuell Adj. ‘mit der Hand betrieben oder hergestellt’, Übernahme (19. Jh.) von gleichbed. frz. manuel (lat. manuālis ‘zur Hand gehörig, mit der Hand zu fassen, eine Hand füllend’, abgeleitet von lat. manus ‘Hand’).

Thesaurus

Synonymgruppe
hand... · in Handarbeit · manuell · mit der Hand · per Hand  ●  von Hand  Hauptform · ↗händisch  fachspr.
Assoziationen
  • Handarbeit · manuelle Arbeit
  • Handgefällemesser · Handgefällmesser · Handgefällsmesser

Typische Verbindungen zu ›manuell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auszählung Belichtungseinstellung Belichtungskorrektur Belichtungssteuerung Einbuchung Eingabe Einstellmöglichkeit Fertigkeit Fokussierung Fünfganggetriebe Fünfgangschaltung Gangwahl Gangwechsel Geschicklichkeit Getriebe Klimaanlage Modus Nachbearbeitung Nachzählung Schalten Schaltgasse Schaltgetriebe Schaltmodus Schaltung Sechsgang-Getriebe Sechsganggetriebe Sechsgangschaltung Weißabgleich geschaltet maschinell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›manuell‹.

Verwendungsbeispiele für ›manuell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da hätten die Künstler auch gleich mit Steinen werfen können, als adäquater Ausdruck ihrer manuellen Fähigkeiten.
Der Tagesspiegel, 01.10.1998
Selbst wer manuell hoffnungslos unbegabt ist, vermag dies zu tun.
Die Zeit, 16.12.1966, Nr. 51
Das gleiche Gesetz wie für die manuelle Arbeit gilt auch für die geistige Arbeit.
Blättner, Fritz: Geschichte der Pädagogik, Heidelberg: Quelle & Meyer 1961 [1951], S. 245
In pädagogischer und psychologischer Begründung wurden die erzieherischen Werte der manuellen Arbeit für eine ganzheitliche Entwicklung betont.
Uhsadel, W.: Arbeitsschule. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 24402
Dämpfung ist nur begrenzt möglich, weil sie nicht mechanisch, sondern nur manuell ausgeführt werden kann.
Zingel, Hans Joachim u. Hickmann, Hans: Harfe. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1956], S. 42115
Zitationshilfe
„manuell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/manuell>, abgerufen am 09.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Manubrium
manualiter
Manual
manu propria
mantschen
Manufakt
Manufaktur
manufakturieren
Manufakturist
Manufakturwaren