markten

GrammatikVerb · marktet, marktete, hat gemarktet
Aussprache
Worttrennungmark-ten (computergeneriert)
GrundformMarkt
Wortbildung mit ›markten‹ als Letztglied: ↗abmarkten
eWDG, 1974

Bedeutung

abwertend durch Verhandeln günstigere Bedingungen zu erlangen suchen, feilschen
Beispiele:
(mit jmdm.) über etw. markten
er marktete mit ihm um jede Kleinigkeit
ein Kompromiss kam erst nach langem Markten zustande
Zitationshilfe
„markten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/markten>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Markteintrittsbarriere
Markteintritt
Markteinführung
Marktdurchdringung
Marktdatum
Marktentwicklung
Markterfolg
Marktergebnis
Markterkundung
Markterschließung