Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

materiellrechtlich

Grammatik Adjektiv · ohne Steigerung
Aussprache  [mateˈʀi̯ɛlʀɛçtlɪç]
Worttrennung ma-te-ri-ell-recht-lich
Wortzerlegung materiell rechtlich
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Recht (alle) Rechtsnormen betreffend oder umfassend, welche die verschiedenen Bereiche des Rechts inhaltlich ordnen, ausgenommen diejenigen Rechtsnormen, welche als formelles Recht bzw. Verfahrensrecht lediglich die Form der Durchsetzung des übrigen Rechts regeln
in gegensätzlicher Bedeutung zu formellrechtlich, verfahrensrechtlich, siehe auch prozessrechtlich
Beispiele:
Ein Revisionsgericht muss nun prüfen, ob das Urteil »materiellrechtlich richtig ist und verfahrensrechtlich ordnungsgemäß« zustande gekommen ist. [Leipziger Volkszeitung, 14.05.2019]
Auch materiellrechtlich sehen sich die Bundesrichter zu einigen Klarstellungen veranlasst, da die Vorinstanz von unzutreffenden Prämissen ausgehe. So habe das Bundesgericht schon früher entschieden, dass Preisabsprachen den Wettbewerb erheblich beeinträchtigten und nicht zulässig seien, sofern kein Rechtfertigungsgrund vorliege. [Neue Zürcher Zeitung, 20.10.2017]
Verteidigungseinsätze der Bundeswehr seien »materiellrechtlich nur bei einem bewaffneten Angriff auf das Bundesgebiet rechtmäßig«. [Süddeutsche Zeitung, 06.06.2014]
In der Schweiz und der EU stellen sich somit in verfahrensrechtlicher und institutioneller Hinsicht ähnliche Fragen, und man darf gespannt sein, wie die definitiven Lösungen aussehen werden. In materiellrechtlicher Hinsicht hat sich die Schweiz seit der Totalrevision des Kartellgesetzes 1995 immer enger an das EU‑Recht angelehnt. [Neue Zürcher Zeitung, 22.10.2010]
Die Beschwerde gegen das Projekt des Gemeinderats sei »vollumfänglich abgewiesen« worden. Die angefochtene Baubewilligung sei sowohl formell als auch materiellrechtlich rechtmäßig und gültig. [Südkurier, 03.09.2010]
Die von Artikel 5 des Grundgesetzes geforderte gesetzliche Nominierung der in ihm zur Sicherung der Rundfunkfreiheit enthaltenen Leitgrundsätze, und zwar sowohl in materiellrechtlicher als auch in organisatorischer Hinsicht[,] fällt in die Gesetzgebungskompetenz der Länder, in die des Bundes allenfalls, soweit er ausnahmsweise die Befugnis zur Veranstaltung von Rundfunksendungen besonderer Art haben sollte. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1961]]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„materiellrechtlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/materiellrechtlich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
materiell
materialreich
materialistisch
materialisieren
materialintensiv
maternisiert
mathematisch
mathematisieren
matriarchal
matriarchalisch