Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

mathematisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ma-the-ma-tisch
Wortzerlegung Mathematik -isch
Wortbildung  mit ›mathematisch‹ als Erstglied: mathematisieren
eWDG

Bedeutung

die Mathematik betreffend, auf der Mathematik beruhend
Beispiele:
eine mathematische Formel, Gleichung
ein mathematisches Verfahren, Symbol
eine mathematische Aufgabe lösen
ein mathematisches Gesetz aufstellen
etw. mit mathematischer Genauigkeit voraussagen
die mathematische Geographie, Linguistik, Logik
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Mathematik · Mathematiker · mathematisch
Mathematik f. Wissenschaft von den Zahlen, Raumgrößen, Mengen und deren Beziehungen, Entlehnung (um 1500) aus lat. (ars) mathēmatica, griech. mathēmatikḗ (téchnē) (μαθηματικὴ τέχνη). Das darin enthaltene und sich verselbständigende Adjektiv ist abgeleitet von griech. máthēma (μάθημα) ‘das Gelernte, Kenntnis’, Plur. mathḗmata (μαθήματα) ‘(mathematische) Wissenschaften’, einer Bildung zum schwundstufigen Aorist mathé͞in (μαθεῖν), zu (sekundär gebildetem) manthánein (μανθάνειν) ‘lernen’ (verwandt mit munter, s. d.). Mathematiker m. ‘Fachmann für Mathematik’ (18. Jh.), seit dem 16. Jh. schon in der Form lat. mathēmaticus in dt. Texten. mathematisch Adj. ‘die Mathematik betreffend’ (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
mathematisch  ●  nach Adam Riese  ugs.

Typische Verbindungen zu ›mathematisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mathematisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›mathematisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hatte es mathematisch ausgerechnet in seinen vorausschauenden göttlichen Kräften. [Altenberg, Peter: Märchen des Lebens. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1908], S. 6276]
In unserer jetzigen geschichtlichen Situation haben wir eine mathematische Version der Ordnung, die die Welt durchzieht, einigermaßen entworfen. [Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 305]
Insgesamt entsprachen die experimentellen Daten den Erwartungswerten der mathematischen Behandlung des Problems. [Bresch, Carsten: Klassische und molekulare Genetik, Berlin u. a.: Springer 1965 [1964], S. 87]
Denn nunmehr konnte ich sie durch meine mathematischen Kenntnisse besser verstehen. [Steiner, Rudolf: Mein Lebensgang, Eine nicht vollendete Autobiographie. In: Oliver Simons (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 31107]
Einerseits erzeugt das Programm imponierende Grafiken, andererseits vermißt man eine mathematische Sprache. [C't, 1999, Nr. 1]
Zitationshilfe
„mathematisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mathematisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
maternisiert
materiellrechtlich
materiell
materialreich
materialistisch
mathematisieren
matriarchal
matriarchalisch
matrilineal
matrilinear