mehrdimensional

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung mehr-di-men-si-onal · mehr-di-men-sio-nal
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

auf der Ausdehnung, Entfaltung in mehrere Dimensionen beruhend; von, nach, in mehreren Dimensionen

Typische Verbindungen zu ›mehrdimensional‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mehrdimensional‹.

Verwendungsbeispiele für ›mehrdimensional‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Frage: Was ist eigentlich dieser „allgemeine, mehrdimensionale Raum“ innerhalb der Literatur?
Die Zeit, 25.11.1966, Nr. 48
An die Stelle des früheren, linearen Denkens treten komplexere, mehrdimensionale und experimentelle Denkweisen.
Die Welt, 03.01.2000
Daß der Mensch sich frei fühle, komme daher, daß er nicht nur einfach, geradlinig, sondern vielfach und mehrdimensional determiniert sei.
Miskotte, K. H.: Determinismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 21485
Die Periode einer mehrdimensionalen Gruppenselbsthilfe steht allerdings erst am Beginn.
Moeller, Michael Lukas: Selbsthilfegruppen. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 24663
In der realen Welt gibt es überall, schon von der niedersten Schicht an bis hinauf zu den höchsten Formen geistigen Seins, nur mehrdimensionale Mannigfaltigkeiten.
Hartmann, Nicolai: Der Aufbau der realen Welt, Berlin: de Gruyter 1940, S. 229
Zitationshilfe
„mehrdimensional“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mehrdimensional>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mehrdeutigkeit
mehrdeutig
Mehrdecker
Mehrbenutzersystem
Mehrbelastung
Mehrdimensionalität
Mehrebenensystem
Mehrehe
mehrehig
Mehreinkommen