mehrmalig

GrammatikAdjektiv · attributiv
Aussprache
Worttrennungmehr-ma-lig (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

meist mehr als zweimal, wiederholt
Beispiele:
er erschien erst nach mehrmaliger Aufforderung
Er erinnert sich des mehrmaligen Wartens vor einem stummen Hause [SteinbergUhren402]

Thesaurus

Synonymgruppe
...malig · ↗mehrfach · mehrmalig · ↗wiederholt · x-malig
Assoziationen
  • ein paarmal · etliche Male · häufiger · mehr als einmal · ↗mehrfach · ↗mehrmals · nicht selten · vermehrt · verschiedene Mal(e) · ↗verschiedentlich · ↗wiederholt · öfter (schon) mal  ●  ↗öfter  Hauptform · alle paar (...) mal  ugs. · des Öfteren  geh. · des Öftern  geh. · nicht gerade selten  ugs. · ↗öfters  ugs.
  • etliche Male · ↗häufig · ↗oftmals · sehr oft · viele Male · ↗vielmals · zum wiederholten Mal  ●  ↗hundertmal  emotional · ↗oft  Hauptform · ↗x-mal  emotional · zig mal  emotional

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anmahnung Aufforderung Aufschub Besitzerwechsel Betrachten Betätigen DDR-Meister Drücken Ermahnung Europameisterin Hören Klingeln Klopfen Läuten Mahnung Mannschaftsmeister Meisterin Nachfragen Nachhaken Paralympics-Siegerin Rangieren Rückfrage Terminverschiebung Umsteigen Verschieben Verschiebung Waschen Weltmeisterin Wiederholen Wiederholung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mehrmalig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für den mehrmaligen Deutschen Meister ist dies der zweite Start.
Die Welt, 15.11.2001
Es darf aber kumuliert werden, und mehrmalige Unterstützung ist möglich.
Süddeutsche Zeitung, 08.09.1994
Nach mehrmaliger Unterstützung in der angeführten Weise vermag er schließlich auch ohne Hilfe des Lehrers die Bewegung richtig auszuführen.
Borrmann, Günter u. Mügge, Hans: Gerätturnen in der Schule, Berlin: Volk u. Wissen 1957, S. 20
Diese Methode erspart dem Alpha Jet ein mehrmaliges Überfliegen des Gefechtsfelds mit entsprechend höherem Risiko, abgeschossen zu werden.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1978, Nr. 12
Allmählich wuchsen mit den mehrmaligen Umbauten der Anlage auch meine technischen Fertigkeiten.
Rosenzweig, Gerhard: Unsere Modelleisenbahn, Gütersloh: Bertelsmann Verlag 1966, S. 139
Zitationshilfe
„mehrmalig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mehrmalig>, abgerufen am 19.01.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mehrlingsgeburt
Mehrling
Mehrleistung
Mehrkosten
mehrklassig
mehrmals
mehrmastig
mehrmonatig
Mehrnationalitätenstaat
Mehrparteiensystem