meistbietend

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungmeist-bie-tend
Wortzerlegungmeistbietend
Rechtschreibregeln§ 36 (1.2)
eWDG, 1974

Bedeutung

Kaufmannssprache am meisten bietend
Beispiele:
etw. an den Meistbietenden verkaufen
etw. meistbietend (= demjenigen, der das höchste Angebot macht) verkaufen
daß ich gesonnen bin ... die Hälfte meiner Kellereibestände an den Meistbietenden zu versteigern [ZuckmayerWeinbergI]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Interessent Investor Käufer Sender verhökern verkaufen verscherbeln versteigern veräußern weiterverkaufen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›meistbietend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort möchte man das Gebäude an den meistbietenden Investor verkaufen.
Der Tagesspiegel, 12.05.2003
Und dabei hat sie doch nur ein Stück Luft meistbietend verkauft.
Die Zeit, 28.08.2000, Nr. 35
Sie stecken tief in den roten Zahlen, müssen teuer gekaufte Spieler meistbietend verhökern.
Die Welt, 09.08.2004
Auf diese Weise werden immer mehr junge Autoren meistbietend versteigert.
Süddeutsche Zeitung, 07.08.2000
Das gilt nicht, wenn ein Makler erst anschließend die Immobilien meistbietend verkaufen soll.
Bild, 31.01.2000
Zitationshilfe
„meistbietend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/meistbietend>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
meistbeteiligt
meistbenutzt
Meistbegünstigungsklausel
Meistbegünstigung
meistbegünstigt
Meistbietende
meistdiskutiert
meistenorts
meistens
meistenteils