meisterlich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung meis-ter-lich
Wortzerlegung Meister-lich
eWDG

Bedeutung

meisterhaft
Beispiele:
etw. meisterlich können, verstehen
Er beherrscht doch seine Aufgabe mit meisterlicher Exaktheit [ SteinbergUhren81]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Meister · Meisterin · meisterhaft · meisterlich · meistern · Meisterschaft · Meisterstück
Meister m. ‘leitender Handwerker oder Facharbeiter, Vorgesetzter, Könner in seinem Fach’, ahd. meistar ‘Baumeister, Künstler, Lehrer, Vorsteher’ (8. Jh.), mhd. meister ‘Lehrer, Gelehrter, Meistersänger, Künstler, Handwerksmeister, Bürgermeister, Besitzer’, Entlehnung (wie asächs. mēstar) aus lat. magister ‘Vorsteher, Leiter, Lehrmeister, Lehrer’ (s. später entlehntes ↗Magister, ↗Magistrat). Bereits früh moviert Meisterin f. ahd. meist(a)rin(na) f. (um 1000), mhd. meisterinne. meisterhaft Adj. ‘vorbildlich, ausgezeichnet’ (17. Jh.). meisterlich Adj. ‘nach Art eines Meisters, kunstfertig, vortrefflich’, ahd. meistarlīh (10. Jh.), mhd. meisterlich ‘meisterhaft, kunstgemäß, künstlich’. meistern Vb. ‘mit etw. fertig werden, etw. bezwingen, beherrschen’, ahd. meist(a)rōn ‘lenken, leiten, vorstehen’ (10. Jh.), mhd. meistern, auch ‘kunstreich schaffen, einrichten’, frühnhd. ‘lehren, erziehen’. Meisterschaft f. ‘vorbildliches Können, überlegene Leistung, sportlicher Wettkampf zur Ermittlung der Besten einer Disziplin’, ahd. meistarscaft ‘Gelehrsamkeit, Wissen, Können’ (um 1000), mhd. meisterschaft ‘oberste Leitung, Herrschaft, Gelehrsamkeit, Kunstfertigkeit, Unterricht, Zucht’. Meisterstück n. ‘Probearbeit als wesentlicher Bestandteil der Meisterprüfung, hervorragende, gelungene Arbeit’ (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Meister- · ↗bravourös · ↗meisterhaft · meisterlich · mit Bravour (erledigen)
Synonymgruppe
meisterlich · von Meisterhand  ●  aus der Hand eines Meisters  variabel
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›meisterlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›meisterlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›meisterlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Binnen zwei Minuten ließen sich die Gäste kurz nach der Pause wenig meisterlich zweimal auskontern.
Die Zeit, 26.09.2012 (online)
Es gibt zwar mehr Action als Spannung zu sehen und nicht alles ist handwerklich meisterlich.
Die Welt, 14.08.1999
Ja, er hätte seine Probe meisterlich bewiesen, eine genaue Zahl wollten sie nicht verraten.
Schuder, Rosemarie: Agrippa und Das Schiff der Zufriedenen, Berlin u. a.: Aufbau-Verl. 1987 [1977], S. 255
Sie beherrschte meisterlich die graphischen Techniken (Graphik) und besaß hohes künstlerisches Niveau.
Grohmann, W.: Kollwitz. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 9500
Grillparzer verbindet meisterlich die Züge, die zu einem Charakter passen, und bringt meisterlich die Charaktere und die Handlung überein.
Hofmannsthal, Hugo von: Rede auf Grillparzer. In: Bertram, Mathias (Hg.) Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1922], S. 10428
Zitationshilfe
„meisterlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/meisterlich>, abgerufen am 23.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Meisterleistung
Meisterlehrgang
Meisterkursus
Meisterkurs
Meisterkoch
Meistermacher
Meistermannschaft
meistern
Meisterprüfung
Meisterrunde