melodiös

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung me-lo-di-ös
Herkunft Griechisch
eWDG

Bedeutung

besonders melodisch wirkend
Beispiel:
ein melodiöses Klavierstück

Thesaurus

Synonymgruppe
harmonisch · melodisch · melodiös · musikalisch · stimmig

Typische Verbindungen zu ›melodiös‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›melodiös‹.

Verwendungsbeispiele für ›melodiös‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie kombinierten melodiösen Folk mit kantigem Punk und kryptischen Inhalten.
Der Tagesspiegel, 06.07.2003
Die Songs waren hartkantig, böse und zornig, aber auch gefühlig und melodiös, und die Zeit schien reif zu sein.
Die Zeit, 27.12.2010 (online)
Ich lauschte dem Ton seiner Stimme, sie war so melodiös, er legte soviel Ausdruck in jedes Wort; meine Spannung steigerte sich womöglich nur noch mehr.
Bischoff, Charitas: Bilder aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 6936
Seine Arien und Romanzen sind reizend und melodiös, pathetisch und ergreifend.
Girardon, Renée: Dalayrac. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 19553
Nach dem Vorbild vor allem des Menuetts kam nach 1750 ein melodiöses Trio (oft in der Subdominante) hinzu.
o. A.: M. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 21255
Zitationshilfe
„melodiös“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/melodi%C3%B6s>, abgerufen am 16.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Melodion
Melodiker
Melodik
Melodienstrauß
Melodienreigen
melodisch
Melodram
Melodrama
Melodramatik
melodramatisch