Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

merkbar

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung merk-bar
Wortzerlegung merken -bar
Wortbildung  mit ›merkbar‹ als Letztglied: unmerkbar
eWDG

Bedeutungen

1.
wahrnehmbar, merklich
entsprechend der Bedeutung von merken (1)
Beispiele:
ein merkbares Ansteigen, Schwinden des Einflusses
es trat eine merkbare Besserung in seinem Gesundheitszustand ein
es bemächtigte sich seiner eine merkbaren Erregung
merkbar angegriffen, erholt, erschöpft, verängstigt sein
es wurde merkbar heller
die ökonomischen Verhältnisse besserten sich merkbar
2.
im Gedächtnis zu behalten
entsprechend der Bedeutung von merken (2)
Beispiele:
diese Zahl, Telefonnummer ist gut merkbar
eine leicht, schwer merkbare Formel, Adresse

Thesaurus

Synonymgruppe
eingängig · merkbar  ●  einprägsam  Hauptform · leicht zu merken  ugs. · mnemonisch  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›merkbar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›merkbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›merkbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So hatte sich jener Lehrer, in dessen Schule er Quinten zum ersten Male erblickt hatte, merkbar von ihm abgewandt. [Hauptmann, Gerhart: Der Narr in Christo Emanuel Quint, Berlin: Aufbau-Verl. 1962 [1910], S. 300]
Auf dem Wege nahm ich eine merkbare Veränderung bei mir wahr. [Die Zeit, 02.05.1957, Nr. 18]
Doch der Druck ist nach vier Spielen ohne Sieg merkbar groß. [Bild, 03.12.2005]
Nach den wenigen Jahren seit Inkrafttreten des Gesetzes sind heute merkbare Erfolge zu konstatieren. [Joerden, R.: Schund und Schmutz. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 24861]
Aber eine in den letzten Jahren auf allen Gebieten einsetzende Reform beschränkt doch merkbar ihre Allgewalt. [Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 41]
Zitationshilfe
„merkbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/merkbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
merkantilistisch
merkantil
meritorisch
meritokratisch
meritieren
merkbefreit
merkeln
merken
merkenswert
merkfähig