messen

Grammatik Verb · misst, maß, hat gemessen
Aussprache 
Worttrennung mes-sen
Wortbildung  mit ›messen‹ als Erstglied: Mess- und Regelungstechnik · Mess-Schieber · Mess-Schnur · Mess-Schraube · Mess-Sender · Mess-Stab · Mess-Station · Mess-Stelle · Mess-Strecke · Mess-System · Messband · Messbecher · Messbereich · Messbild · Messbrief · Messbrücke · Messdaten · Messdatum · Messeinrichtung · Messergebnis · Messfehler · Messgefäß · Messgenauigkeit · Messgerät · Messglas · Messgröße · Messinstrument · Messlatte · Messmethode · Messplatz1 · Messpunkt · Messreihe · Messschieber · Messschnur · Messschraube · Messsender · Messstab · Messstation · Messstelle · Messstrecke · Messsystem · Messtechnik · Messtisch · Messtischblatt · Messuhr · Messung · Messverfahren · Messwagen · Messwarte · Messwerk · Messwerkzeug · Messwert · Messzylinder · messbar
 ·  mit ›messen‹ als Letztglied: abmessen · anmessen · aufmessen · ausmessen · beimessen · bemessen · durchmessen · einmessen · ermessen · nachmessen · vermessen · zumessen
 ·  mit ›messen‹ als Binnenglied: Beleuchtungsmesser · Belichtungsmesser · Beschleunigungsmesser · Dampfmesser · Dehnungsmesser · Distanzmesser · Drehzahlmesser · Druckmesser · Durchflussmesser · Durchmesser · Entfernungsmesser · Feldmesser · Feuchtigkeitsmesser · Fiebermesser · Frequenzmesser · Gasmesser · Gefällemesser · Geräuschmesser · Geschwindigkeitsmesser · Gradmesser · Halbmesser · Herzfrequenzmesser · Holzmessanweisung · Holzmesskunde · Höhenmesser · Kilometermesser · Kraftmesser · Kraftstoffmesser · Kurvenmesser · Landmesser · Lautstärkemesser · Leistungsmesser · Luftdruckmesser · Neigungsmesser · Niederschlagsmesser · Phasenmesser · Pulsmesser · Regenmesser · Schrittmesser · Spannungsmesser · Steuermessbetrag · Strahlungsmesser · Strommesser · Strömungsmesser · Säuremesser · Temperaturmesser · Verdunstungsmesser · Wegemesser · Wegmesser · Wertmesser · Widerstandsmesser · Windgeschwindigkeitsmesser · Windmesser · Winkelmesser · Wolkenhöhenmesser · Wärmemesser · Zeitmesser
 ·  mit ›messen‹ als Grundform: Messen · gemessen
Mehrwortausdrücke  mit zweierlei Maß messen
eWDG

Bedeutungen

1.
etw., jmdn. nach seiner Größe bestimmen, abmessen
Beispiele:
die Breite, Länge, Höhe, Entfernung, Größe, Geschwindigkeit, Temperatur messen
den Luftdruck, die Stromspannung messen
den Abstand zwischen 2 Punkten messen
das Fieber messen
jmds. Brustumfang, Taillenweite messen
etw. mit einem Bandmaß, Zentimetermaß, Litermaß, Zollstock, Thermometer messen
etw. genau, gründlich, oberflächlich messen
übertragen
Beispiele:
ich messe dein Können an deinen Leistungen
gemessen an dir komme ich mir klein vor
mit unterschiedlichem, zweierlei Maß messen (= nicht gerecht urteilen)
2.
etw. misst etw.etw. hat ein bestimmtes Maß, eine bestimmte Größe
Beispiele:
das Grundstück misst 1000 Quadratmeter
der Steg misst an seiner schmalsten Stelle nur 50 Zentimeter
Das Land maß achttausend Quadratkilometer [ Th. MannKönigl. Hoheit7,34]
3.
sich (mit jmdm.) messensich (mit jmdm.) vergleichen, (mit jmdm.) wetteifern
Beispiele:
mit dir kann ich mich in dieser Hinsicht nicht messen
diese Leistung kann sich durchaus mit der vergangener Jahre messen
die Gegner maßen sich im Kampf
ich werde mich noch mit ihm messen (= werde feststellen, wer dem anderen überlegen ist)
du kannst dich mit ihm an Talent, Klugheit, Redegewandtheit, Schnelligkeit nicht messen (= erreichst ihn darin nicht)
sie maßen oftmals ihre Kräfte
4.
jmdn. prüfend ansehen
Beispiele:
sie maßen sich, einander mit erstaunten, befremdeten, kalten Blicken
sie hat ihn feindselig, kritisch, verächtlich, von oben bis unten, von Kopf bis Fuß gemessen
um ihren Mund lag das spöttische und vollkommen unbarmherzige Lächeln, mit dem ein junges Mädchen einen Mann mißt [ Th. MannBuddenbrooks1,99]
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

messen · gemessen · ermessen · vermessen · vermessen · Vermessenheit
messen Vb. ‘das Maß, die Größe von etw. feststellen, eine bestimmte Größe haben, prüfen’, ahd. meʒʒan (8. Jh.), mhd. meʒʒen ‘messen, zielen, zuteilen, mitteilen, erzählen, bestimmen, verkündigen, vergleichen, erwägen, prüfen’, asächs. metan, mnd. mēten, mnl. nl. meten, aengl. metan, engl. (poetisch) to mete, anord. meta, schwed. mäta, got. mitan sowie ablautendes Maß (s. d.) lassen sich verbinden mit griech. médesthai (μέδεσθαι) ‘für etw. sorgen, an etw. denken, auf etw. bedacht sein’, lat. meditārī ‘nachdenken, nachsinnen’ (s. meditieren), modus ‘Maß, Ziel, Vorschrift, Art und Weise’ (s. Modus), air. med ‘Waage’ und können auf ie. *med- ‘messen, ermessen’ zurückgeführt werden. Dies vielleicht eine Erweiterung der Wurzel ie. *mē- ‘etw. abstecken, (ab)messen’ (s. Mal1)? Vgl. dazu auch das Nomen agentis -messer in (Land)vermesser sowie Feld-, Durch-, Geschwindigkeitsmesser u. dgl. gemessen Part.adj. ‘genau bestimmt’ (18. Jh.), übertragen ‘bestimmt, ruhig, zurückhaltend, würdevoll’ (19. Jh.). ermessen Vb. ‘einschätzen, beurteilen, geistig erfassen’, mhd. ermeʒʒen, ahd. irmeʒʒan (11. Jh.). vermessen Vb. ‘abmessen, falsch messen’, ahd. firmeʒʒan (um 1000), mhd. vermeʒʒen ‘aus-, abmessen, bestimmen, zumessen, falsch messen’, reflexiv ‘sich anmaßen, behaupten’; vermessen Part.adj. ‘sich überschätzend, anmaßend’ (16. Jh.), ahd. firmeʒʒan (Hs. 13. Jh.), mhd. vermeʒʒen ‘verwegen, kühn, leichtsinnig’; Vermessenheit f. ‘Verwegenheit, Anmaßung, Überheblichkeit’, ahd. firmeʒʒanheit (11. Jh.), mhd. vermeʒʒenheit ‘Entschlossenheit, Kühnheit, Verwegenheit’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Synonymgruppe
abgreifen  ugs. · messen  fachspr.
Synonymgruppe
aufnehmen · detektieren · messen · registrieren  ●  sampeln  ugs., engl. · sensen  ugs., engl.
Geografie
Synonymgruppe
(Höhen) messen · kotieren
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) messen (mit) · konkurrieren · rivalisieren · wetteifern · wettstreiten  ●  konkurrenzieren  schweiz.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
abschätzen · abwägen · einzuschätzen versuchen · prüfend ansehen · taxieren  ●  (mit Blicken) messen  geh., veraltend · Maß nehmen  geh., fig. · austarieren  ugs.

Typische Verbindungen zu ›messen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›messen‹.

Verwendungsbeispiele für ›messen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es fragt sich nur noch, mit welcher Genauigkeit es zu messen gestattet. [Rhein, Eduard: Du und die Elektrizität, Berlin: Ullstein 1956 [1940], S. 348]
Er hatte sich nicht gescheut, im strömenden Regen nicht, diesem Balla entgegenzutreten, sich mit ihm, den jeder fürchtete, zu messen. [Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 124]
An meiner eigenen Entwicklung mögen Sie die Entwicklung der ganzen Bewegung messen. [Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 1802]
Allein, wir können die Kraft des Windes auch an der Dicke des Zweiges messen, den er geknickt hat. [Simmel, Georg: Philosophie des Geldes. In: Philosophie von Platon bis Nietzsche, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1900], S. 15071]
Nichts kann sich mit der Stadt messen, die er unbedingt verlassen musste. [Die Zeit, 06.04.2000, Nr. 15]
Zitationshilfe
„messen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/messen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
messbar
mesquin
mesotyp
mesomorph
mesolithisch
messerscharf
messianisch
messingbeschlagen
messingen
messinggelb