messingbeschlagen

Grammatik Adjektiv
Worttrennung mes-sing-be-schla-gen
Wortzerlegung Messingbeschlagen1
Rechtschreibregeln § 36 (1.1)

Verwendungsbeispiele für ›messingbeschlagen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich erblickte eine messingbeschlagene Tür, und auf dem Bogen darüber stand „Familiengruft“.
Die Zeit, 21.08.1959, Nr. 34
Bücher in alten, messingbeschlagenen Einbänden lagen auf dem Tisch, unter ihnen eine Bibel.
Dohm, Hedwig: Christa Ruland. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1902], S. 10211
Wenn denen etwas fehlt, schütten sie auf Herrn Savarys messingbeschlagener Theke ihre Jackentaschen aus.
Der Tagesspiegel, 10.12.2001
Das messingbeschlagene Ende der Knute sauste unbarmherzig auf Höfels Hinterkopf nieder.
Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 143
Die Herrin ihrer Zeit mag solche Sachen, Uhren, Bauernschränke, ein messingbeschlagenes Brillenkästchen, Puppen.
Süddeutsche Zeitung, 30.05.2000
Zitationshilfe
„messingbeschlagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/messingbeschlagen>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Messingbeschlag
Messingbecken
Messingbauer
Messing
Messie
Messingbett
Messingding
Messingdraht
messingen
Messingfolie