Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

meterdick

Grammatik Adjektiv
Worttrennung me-ter-dick

Typische Verbindungen zu ›meterdick‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›meterdick‹.

Verwendungsbeispiele für ›meterdick‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur die meterdicken Mauern erinnern noch an die einstige Bestimmung der festen Burg. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 01.03.1916]
Leider liegt diese oben auf 2100 Metern unter einer meterdicken Schneedecke begraben. [Die Zeit, 13.02.1998, Nr. 8]
Damals habe es in den heruntergekommenen Gebäuden mit meterdicken Steinmauern keine Bäder gegeben. [Die Zeit, 19.09.2011, Nr. 38]
Bei 20 Grad unter Null verwandelt sich jedes Gewässer in meterdickes Eis. [Süddeutsche Zeitung, 10.01.1995]
Da sie nicht mit schwerer Materie belastet sind, gehen sie auch durch meterdicke Wände. [Süddeutsche Zeitung, 27.08.1994]
Zitationshilfe
„meterdick“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/meterdick>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
meteorotrop
meteorologisch
meteoro-
meteoritisch
meteorisch
metergenau
meterhoch
meterlang
metertief
meterweise