meterdick

GrammatikAdjektiv
Worttrennungme-ter-dick (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Baumstamm Beton Betondecke Betonmauer Betonwand Eis Eisschicht Erdschicht Mauer Rohr Schicht Schlammschicht Schlammschichte Schnee Schneedecke Scholle Stahlbeton Stamm Säule Wand teilweise

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›meterdick‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein meterdicker Streifen Eis zog sich quer über das Spielfeld.
Der Tagesspiegel, 16.12.2002
Die meterdicke Brandschutzwand des Hauses hat ein Loch im dritten Stock.
Bild, 25.05.2001
Nur die meterdicken Mauern erinnern noch an die einstige Bestimmung der festen Burg.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 01.03.1916
Im obersten Zimmer, dem Türmer, waren die meterdicken Wände in regelmäßigen Abständen mit schmalen Durchbrüchen versehen.
Hein, Christoph: Horns Ende, Hamburg: Luchterhand 1987 [1985], S. 48
Die in großer Zahl auftretenden Geweihhacken, Mahlsteine und die zahlreichen Tierknochen sowie die Tellsiedlungen mit ihren meterdicken Kulturschichten bezeugen eine hochentwickelte Landwirtschaft.
o. A.: Lexikon der Kunst - G. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 9774
Zitationshilfe
„meterdick“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/meterdick>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Meterbereich
Meterband
Meter
Meteorstrom
Meteorstein
metergenau
Metergewicht
meterhoch
meterlang
Metermaß