methodisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungme-tho-disch (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›methodisch‹ als Erstglied: ↗Methodik · ↗methodisieren  ·  mit ›methodisch‹ als Letztglied: ↗planmethodisch · ↗unmethodisch  ·  formal verwandt mit: ↗Methode
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
nach einer bestimmten Methode, wissenschaftlich durchdacht, planmäßig
Beispiele:
methodisch vorgehen, arbeiten
etw. methodisch untersuchen
jmdn. methodisch zu etw. erziehen, anhalten
indem er methodisch vorrückend zuerst die Substanz der Speisen, sodann ihre Zubereitung erforschte [AndresLiebesschaukel86]
2.
die Methodik des Lehrens und Forschens betreffend
Beispiele:
im Vorwort des Lehrbuchs werden methodische Hinweise für den Lehrer gegeben
eine methodische Anleitung für den Deutschunterricht
die methodische Behandlung des Unterrichtsstoffes
ein methodisches Handbuch für Heimatforschung
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Methode · methodisch · Methodologie · Methodik
Methode f. ‘systematisches Vorgehen nach bestimmten Grundsätzen und Regeln, folgerichtiges Herangehen an eine Aufgabe’ (17. Jh.; vgl. frz. méthode, 16. Jh.), entlehnt aus lat. methodus f., griech. méthodos (μέθοδος) f. ‘nach bestimmten Regeln geordnetes Verfahren’, eigentlich ‘das Nachgehen, Verfolgen, Nachforschen, Untersuchen’; vgl. griech. hodós (ὁδός) ‘Weg’ und s. ↗meta-. Bereits im 16. Jh. in dt. Texten mit lat. Flexion für ‘Lehrart, Unterrichtsverfahren’. methodisch Adj. ‘planmäßig, systematisch, einer Methode entsprechend’ (17. Jh.), lat. methodicus, griech. methodikós (μεθοδικός) ‘nach bestimmten Regeln und Grundsätzen verfahrend’. Methodologie f. ‘Lehre, Theorie der wissenschaftlichen Methoden, Gesamtheit der Methoden’ (um 1800); dazu s. ↗-logie. Methodik f. ‘Wissenschaft von der wissenschaftlichen Verfahrensweise, Lehr-, Unterrichtskunde, festgelegte Art des Vorgehens’ (19. Jh.), vgl. griech. methodiká (μεθοδικά), Titel einer untergegangenen Schrift von Aristoteles (eigentlich Neutr. Plur. von griech. methodikós, s. oben).

Thesaurus

Synonymgruppe
Punkt für Punkt · geordnet · methodisch · ↗planmäßig · ↗planvoll · ↗regelhaft · ↗zielbewusst · ↗zielgerichtet · überlegt  ●  ↗systematisch  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ansatz Atheismus Exaktheit Handwerkszeug Herangehensweise Hinsicht Individualismus Instrumentarium Lebensführung Mangel Prämisse Reflexion Rüstzeug Strenge Unzulänglichkeit Vorgehen Vorgehensweise abgesichert begrifflich didaktisch einwandfrei fachlich inhaltlich konzeptionell reflektiert sachlich systematisch thematisch theoretisch vorgehend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›methodisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darin enthüllte der Forscher zwar kaum methodische Details, ließ sich aber ausführlich über eine frappierende Episode aus.
Der Tagesspiegel, 22.04.2002
Ehe wir uns den inhaltlichen Fragen widmen, wollen wir die vorliegenden empirischen Arbeiten einer kurzen methodischen Kritik unterziehen.
Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 4
Denn sie ist höchstens das Instrument einer Therapie, nie das einer methodischen Forschung.
Die Zeit, 13.04.1973, Nr. 16
Sie ist uns nur methodisch - durch die dialektische Methode - garantiert.
Lukács, Georg: Geschichte und Klassenbewußtsein, Neuwied u. a.: Leuchterhand 1970 [1923], S. 108
In ihr überwog der methodische Teil des Unterrichts, weil die Ziele und Inhalte als weitgehend vorgegeben angesehen wurden.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Unterrichtslehre. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 24500
Zitationshilfe
„methodisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/methodisch>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Methodiker
Methodik
Methodenwahl
Methodenstreit
Methodenproblem
methodisieren
Methodismus
Methodist
Methodistengemeinde
Methodistenkirche