militant

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungmi-li-tant (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1974

Bedeutung

eine Doktrin aggressiv vertretend
Beispiele:
ein militanter Vertreter des Liberalismus
militante Reden, Predigten halten
jmd. hat eine militante Gesinnung
kämpferisch, streitbar
Beispiel:
Der Humanismus muß militant sein, streitbar, bis an die Zähne bewaffnet [NollHolt2,336]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Militär · Militärs · militärisch · Militarismus · Militarist · entmilitarisieren · militant
Militär n. ‘Armee, Heerwesen’, Übernahme (2. Hälfte 18. Jh.) von gleichbed. frz. militaire, einer kollektiven Verwendung von frz. militaire ‘Angehöriger des Heeres’, Substantivierung des Adjektivs mfrz. frz. militaire ‘den Krieg, die Armee betreffend’. Dies ist entlehnt aus lat. mīlitāris ‘die Soldaten, den Kriegsdienst betreffend’, zu lat. mīles ‘Soldat’. Militärs Plur. ‘höhere Offiziere’ (18. Jh.), vgl. frz. militaire ‘Angehöriger des Heeres’. militärisch Adj. ‘die Armee betreffend, soldatisch’ (18. Jh.), älter militarisch (17. Jh.), nach lat. mīlitāris (s. oben), später an frz. militaire angeglichen. Militarismus m. ‘Herrschaft des Militärs über das gesamte politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben eines Volkes und Staates’ (20. Jh.), zuvor ‘Militärherrschaft, Militärwesen’ (19. Jh.), frz. militarisme. Militarist m. (20. Jh.), frz. militariste. entmilitarisieren Vb. ‘aus einem Gebiet Truppen abziehen und militärische Einrichtungen entfernen’ (um 1918); vgl. frz. militariser ‘militärisch organisieren, mit militärischen Einrichtungen versehen’, démilitariser ‘den militärischen Charakter nehmen’, jünger ‘von Truppen und militärischen Einrichtungen frei machen’. militant Adj. ‘kämpferisch’, entlehnt (20. Jh., in lat. Form und Flexion bereits im 17. Jh. in dt. Texten) aus lat. mīlitāns (Genitiv mīlitantis), Part. Präs. von lat. mīlitāre ‘Kriegsdienste tun, als Soldat (lat. mīles, s. oben) kämpfen’.

Thesaurus

Synonymgruppe
kämpferisch · militant

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abtreibungsgegner Antikommunismus Atomkraftgegner Autonome Extremist Fundamentalist Globalisierungsgegner Hamas-Bewegung Islam Islamismus Islamist Kurde Linksextremist Moslem Moslemgruppe Muslim Muslime Muslimgruppe Nationalist Neonazi Nichtraucher Palästinenser Palästinensergruppe Palästinenserorganisation Protestant Rechtsextremist Separatist Separatistenorganisation Siedler Tierschützer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›militant‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sind schweigsam, geduldig, leidensfähig und alles andere als militant.
Süddeutsche Zeitung, 11.07.2001
Sie alle krankten bislang daran, daß sie es nicht schafften, über den Kern ihrer oft militanten Gründer hinauszuwachsen.
Die Zeit, 16.01.1998, Nr. 4
Die Gia gilt als die militanteste islamistische Gruppe in Algerien.
o. A. [huw]: Gia. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1999]
In Wirklichkeit handelte es sich dabei jedoch - und das wußten alle - um militanten Dirigismus.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - P. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 4849
Vor allem in Frankreich engagierte sich der militante Flügel des Katholizismus entschlossen in dieser Richtung.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 15785
Zitationshilfe
„militant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/militant>, abgerufen am 19.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Milieuwechsel
Milieutheorie
Milieustudie
milieuspezifisch
Milieuschutz
Militanz
Militär
Militärabkommen
Militärabschied
Militärabsprache