mimosenhaft

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungmi-mo-sen-haft (computergeneriert)
HerkunftLatein
WortzerlegungMimose-haft
eWDG, 1974

Bedeutung

überempfindlich, sehr sensibel
Beispiele:
ihre mimosenhafte Natur, Empfindlichkeit
worauf Corona mimosenhaft zusammenschrak [PenzoldtErdenwurm185]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Mimose · mimosenhaft
Mimose f. Name einer in Brasilien beheimateten Zierpflanze, deren Blätter bei leichter Berührung zusammenklappen. In der seit dem 17. Jh. gebräuchlichen Bezeichnung botan.-lat. Mimosa (wohl nach frz. herbe mimose, 1619) wird meist eine gelehrte Bildung zu lat. mīmus, griech. mī́mos (μῖμος) ‘Schauspieler’ (s. ↗Mime) gesehen, die sich offenbar aus der Vorstellung erklärt, daß die Pflanze ausdrucksvoll wie ein Schauspieler reagiere. Semantisch einleuchtender und der Herkunft der Pflanze wegen durchaus möglich scheint allerdings Anschluß an das bereits im 16. Jh. bezeugte Adjektiv span. port. mimoso ‘zärtlich, verhätschelt, empfindlich’, abgeleitet von span. port. mimo ‘Liebkosung, Zärtlichkeit, Verhätschelung’, einem nur im Iberoroman. vorkommenden Substantiv, das nach Corominas 3, 376 ff. wohl lautmalenden Ursprungs ist und nicht (wie span. port. mimo ‘Mime, Gebärdenmacher’) auf lat. mīmus zurückgeht. In der Endung eingedeutschtes Mimose (19. Jh.), das ältere dt. Namen wie Sinnpflanze, -kraut, Fühlpflanze, -kraut (18. Jh.) verdrängt, wird auch auf einen ‘sensiblen, überempfindlichen Menschen’ übertragen. An diesen Gebrauch anknüpfend mimosenhaft Adj. ‘bei der kleinsten Berührung sich zurückziehend, überempfindlich, zart’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandes) Prinzesschen · ↗(jemandes) Prinzessin · mimosenhaft · verhätschelt · verweichlicht · ↗verwöhnt · verzogen · verzärtelt · ↗weich · ↗weichlich · ↗zimperlich  ●  ohne Biss  ugs. · verpimpelt  ugs., regional
Assoziationen
Synonymgruppe
dünnhäutig · ↗empfindlich · mimosenhaft · ↗sensibel · ↗verletzlich · ↗zartbesaitet · ↗zimperlich · ↗überempfindlich · ↗übersensibel
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Empfindlichkeit reagieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mimosenhaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum reagiert der Manager, der so gut austeilen kann, hier mimosenhaft?
Bild, 09.03.2001
Es fehlt bisher in der Struktur dieses aufs aggressivste mimosenhaften Mannes auf eine geradezu erschreckende Weise.
Die Zeit, 28.10.1960, Nr. 44
Er ließ sie allzuoft sein überlegenes Wissen spüren und war selbst mimosenhaft empfindlich.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 5016
Sie ist nicht so mimosenhaft empfindlich gegenüber Spannungsschwankungen wie ihre ältere Schwester.
Rhein, Eduard: Du und die Elektrizität, Berlin: Ullstein 1956 [1940], S. 288
Die kulturelle Geistesarbeit ist ihrem Wesen nach mimosenhafter als die politische.
Schultze-Pfaelzer, Gerhard: Propaganda, Agitation, Reklame, Berlin: Stilke 1923, S. 168
Zitationshilfe
„mimosenhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mimosenhaft>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mimose
Mimöschen
Mimodrama
Mimodram
mimisch
Mimus
min
Min.
Minarett
Minarettverbot