Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

minimalistisch

Grammatik Adjektiv · Komparativ: minimalistischer · Superlativ: am minimalistischsten, Steigerung selten
Aussprache  [minimaˈlɪstɪʃ]
Worttrennung mi-ni-ma-lis-tisch
Wortzerlegung Minimalist -isch
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
auf das Nötigste, Minimalste (2) beschränkt
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: betont, geradezu minimalistisch
a)
besonders Kunst, besonders Musik auf das Wesentliche, Einfache reduziert, puristisch (2), frei von Verzierungen
siehe auch Minimalismus (1)
Kollokationen:
als Adjektivattribut: ein minimalistisches Bühnenbild, Design, Arrangement; eine minimalistische Skulptur, Formensprache
Beispiele:
[…] die Ausarbeitung und Herstellung minimalistischer Details in Architektur und Innenraumgestaltung sind äußerst anspruchsvoll […]. Minimalistische und puristische Raumschöpfungen verzeihen […] keine Fehler – denn hier kann nichts nachträglich kaschiert werden. Schlampereien führen zu einem regelrechten »Less is less, not more« […]. [Der Standard, 14.05.2007]
In Film und Fernsehen kennt man Brandt vor allem als minimalistischen Schauspieler, als Meister der leisen Töne und feinen Nuancen. [Berliner Morgenpost, 16.01.2022]
Er wurde zum Mitbegründer der Krautrock‑Bewegung, die Ende der 60er Jahre einen neuen Musikstil voller minimalistischer Synthesizer‑Klänge prägte. [Die Zeit, 21.07.2015 (online)]
Immer schon wollte Jil Sander Frauen anziehen, die »lieber ihre Persönlichkeit tragen als sich zu verkleiden«. Klare Linien und ein minimalistisches Design kennzeichnen die pure Masche der 55 Jahre alten Queen of less, wie amerikanische Magazine ihr gern schmeicheln. [Die Zeit, 02.09.1999]
Oratorium und Mythus verbinden sich in den minimalistischen »Klassikern« von Philip Glass […] Einstein on the Beach (1976), Satyagraha (1980), Echnaton (1984). [Reclams Opernlexikon. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 7061]
Nach minimalistischer und konzeptueller Kunst scheint unsere Zeit wiederum für ausführlich narrative Malerei empfänglich zu sein. [Neue Zürcher Zeitung, 09.11.1996]
[…] wo auf dessen [des Künstlers Hanns Schimansky] Blättern jahrelang fragile Kringel, Zickzacklinien, Flecke und Striche ihr skurriles Eigenleben führten, geht es nun um ein noch minimalistischeres Konzept. [Berliner Zeitung, 08.05.2003] ungewöhnl.
Die Regisseurinnen Daniela Kranz und Jenke Nordalm zeigen, wie man selbst in der minimalistischsten Foyer‑Inszenierung [einer Theateraufführung] zum Urgrund existenzieller Sujets vorstoßen kann. [Der Tagesspiegel, 15.07.2001] ungewöhnl.
b)
bezogen auf eine bestimmte Lebensweise, eine Art, sein Leben und seine Umgebung einzurichten   einfach, langlebig, auf das tatsächlich Nötige beschränkt
Kollokationen:
als Adverbialbestimmung: minimalistisch eingerichtet, gestaltet
in Koordination: minimalistisch und funktional
Beispiele:
Vivienne Westwood sagte einmal: »Buy less. Choose well. Make it last.« Minimalistisch zu leben bedeutet auch nachhaltig zu leben. Wir leben in einer Welt, in der Wegwerfen zum Volkssport geworden ist. [Gillen, Tobias: Die Minimalismus-Formel. Berlin: GD Publishing Ltd. & Co. KG 2019]
[…] ist solch ein minimalistischer, konsumarmer Lebensstil mit Blick auf die Wirtschaft auch massentauglich? [Die Zeit, 27.11.2015 (online)]
Versperren zu viele Dinge den Blick auf’s Wesentliche? Werden wir glücklicher, wenn wir unseren Besitz »strategisch verringern« und es Kelly Sutton (»Cult of Less«) gleich tun, und minimalistisch lebten? Wie viele Dinge braucht der Mensch? Und, welche Dinge sind Ihnen wirklich wichtig, welche wollen Sie hinter sich lassen und welche brauchen Sie […] unbedingt? [Der Standard, 21.12.2011]
Die Textform mag auf den ersten Blick spartanisch erscheinen, enthält aber alle wesentlichen Informationen. Autofahrer sollten jedoch unbedingt anhalten, um Map & Guide zu nutzen. […] Routenplanung minimalistisch: Per WAP wird das Handy zum Wegweiser. Verkehrslage.de ergänzt den Routenplaner auf ideale Weise. Der Service informiert bundesweit über Baustellen, Staus, Unfälle und Wartezeiten. [C’t, 2000, Nr. 9]
Ein riesiges Einzimmerapartment, minimalistisch eingerichtet. Ein breites Bett, darüber Regale mit wenigen Büchern […]. [Die Zeit, 05.08.1999]
Das Mikrofon [in einem iPhone], welches sich in der Größe eines halben Daumennagels am Kabelstrang des rechten Musikstöpsels breit macht, liefert eine sehr passable Sprachaufnahme. Es gehört im Vergleich zu seinen Gegenspielern nicht zur minimalistischsten Ausprägung[…]. [iPhoneBlog.de, 16.07.2010, aufgerufen am 05.06.2015] ungewöhnl.
2.
gering, (zu) wenig, spärlich, mit minimalem, möglichst geringem Aufwand
Beispiele:
Beim körperlich nicht austrainierten [Tennisspieler] Agassi war das Image erneut besser als das Leistungsvermögen – ja phasenweise kam der Verdacht auf, der in seinem Wohlstand saturierte Werbeträger stemme sich nicht mit letzter Konsequenz gegen die drohende Niederlage. Jedenfalls vermochte Agassi […] in den letzten drei Monaten noch gerade zwei Einzel zu gewinnen, von der minimalistischen Vorbereitung für Wimbledon nicht zu reden. [Neue Zürcher Zeitung, 25.06.1996]
Gigantisch, wie die CSU es perfektioniert, minimalistischen Klimaschutz groß verkaufen zu wollen. [Münchner Merkur, 17.01.2022]
[Dem kroatischen Fußballverein] Osijek reichte eine minimalistische Performance zum Vorstoss in die 3. Runde und zu einer Begegnung mit dem renommierten [niederländischen Fußballverein] PSV Eindhoven. [Neue Zürcher Zeitung, 20.07.2017]
Bei Verständnisproblemen zaubert die Alt‑Mogeltaste die deutsche Übersetzung auf den Bildschirm. Mit Lückentexten, Drag & Drop‑ oder Einsetzübungen geht es danach munter weiter. Das Design stimmt, mutet aber an manchen Stellen etwas zu minimalistisch an. [C’t, 2001, Nr. 9]
Gegen Ende eines verlorenen Jahres gab es noch einmal, was selbst Finanzminister Waigel »keinen großen Schlag« nennt: eine höhere Mehrwertsteuer, damit der Rentenbeitrag vorläufig stabil bleiben kann; ein etwas anderes Postgesetz; eine minimalistische Rentenreform von der Art, wie es sie künftig noch öfter geben wird. [Die Zeit, 02.01.1998]
Der »italienische Gruß« besteht in einem für unser Auge nicht wahrnehmbaren Zucken des linken kleinen Fingers. Solche Mißverständnisse führen zu dem Vorurteil, italienische Motorradfahrer seien unfreundlich und arrogant. […] In Deutschland gilt das minimalistische »italienische Grüßen« als verpönt. Man verachtet das furchtsame Festhalten am Lenker. [Die Zeit, 12.07.1996]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›minimalistisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›minimalistisch‹.

Zitationshilfe
„minimalistisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/minimalistisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
minimalisieren
minimal
minieren
miniaturisieren
mini-
minimax-
minimieren
ministerial
ministeriell
ministrabel