mithören

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung mit-hö-ren
Wortzerlegung mit-hören
Wortbildung  mit ›mithören‹ als Erstglied: ↗Mithörer
eWDG

Bedeutung

ein fremdes Gespräch, Musik gleichzeitig absichtlich, unabsichtlich anhören
Beispiele:
eine Unterredung im Nebenraum mithören
ein Gespräch am Telefon mithören
wir hörten das Konzert am Radio mit

Thesaurus

Synonymgruppe
anhören · mithören · ↗zuhören
Synonymgruppe
abhören · ↗ablauschen · ↗aushorchen · ↗belauschen · ↗lauschen · mithören · ↗mitschneiden
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›mithören‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mithören‹.

Verwendungsbeispiele für ›mithören‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann wählt sie wieder, das Handy schaltet auf Empfang und Mama hört alles mit.
Bild, 11.09.2001
Letzterer telephoniert mit seinem neuen Handy mitten im Lokal und laßt seine Umgebung warten und mithören.
Süddeutsche Zeitung, 24.05.1995
Holt brachte sein Ohr dicht an ihr Gesicht; so konnte er mithören.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 260
Frank bleibt im Türrahmen stehen, lehnt sich dagegen, den Kopf nach vorn geneigt, als wolle er mithören.
Schulze, Ingo: Simple Storys, Berlin: Berlin-Verl. 1998, S. 78
Wir können kein Wort mithören, beobachten ihn aber mit Argusaugen.
Noll, Ingrid: Ladylike, Zürich: Diogenes 2006, S. 242
Zitationshilfe
„mithören“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mith%C3%B6ren>, abgerufen am 21.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mithin
Mithilfe
mitheulen
Mitherrschaft
Mitherausgeber
Mithörer
Mithräum
Mithridatismus
Mitigans
Mitigation