mithin

GrammatikKonjunktion
Worttrennungmit-hin
eWDG, 1974

Bedeutung

demnach, folglich
Beispiele:
er hat den Schaden angerichtet und ist mithin verpflichtet, ihn zu ersetzen
das ist eine blaue Mauritius, mithin eine ganz seltene Briefmarke
der Täter handelte überlegt. Mithin ist er für seine Tat voll verantwortlich

Thesaurus

Synonymgruppe
als Folge dessen · ↗also · ↗dadurch · ↗danach · ↗daraufhin · ↗dementsprechend · ↗demgemäß · ↗demnach · ↗demzufolge · ↗deshalb · ↗folglich · im Folgenden · im Weiteren · im weiteren Fortgang · im weiteren Verlauf · in der Folge · in der Konsequenz · ↗infolgedessen · ↗insofern · mithin · ↗nachdem · resultierend daraus · ↗somit
Assoziationen
Synonymgruppe
also · ↗da · da ja · da obendrein · ↗denn · ↗ergo · ↗indem · ↗insofern · mithin · ↗nachdem · ↗nämlich · ↗wo  ●  ↗weil  Hauptform · ↗alldieweil  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

bedürfen beruhen denkbar doppelt entfallen faktisch fungieren gänzlich ideal indirekt lauten mangeln maximal naheliegen potentiell rund summieren symbolisieren taugen unausweichlich unmöglich verbleiben verdrängen verstoßen vollkommen vorsätzlich wahrscheinlich wandeln überflüssig übertreffen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mithin‹.

Zitationshilfe
„mithin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mithin>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mithilfe
mitheulen
Mitherrschaft
Mitherausgeber
Mithelfer
mithören
Mithörer
Mithräum
Mithridatismus
Mitigans