mitmischen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungmit-mi-schen
Wortzerlegungmit-mischen
eWDG, 1974

Bedeutung

Sport bei einem Wettkampf zusammen mit anderen seinen Mann stehen
Beispiele:
ordentlich, tüchtig mitmischen
Daß Pronk und Kittsteiner kräftig [bei einem Radrennen] mitmischen würden [Tageszeitung1956]
übertragen
Beispiel:
bei einem Unternehmen erfolgreich mitmischen (= aktiv beteiligt sein)

Thesaurus

Synonymgruppe
(das) Seine tun · (seinen) Beitrag leisten · ↗(sich) (aktiv) einbringen · ↗(sich) beteiligen · beitragen zu · ↗mitarbeiten · ↗mitwirken · ↗teilnehmen  ●  ↗mitmachen  ugs. · mitmischen  ugs. · ↗mitreden  ugs.
Assoziationen
  • (integraler) Bestandteil sein (von) · Mitglied sein · Teil sein von · ↗angehören · ↗dazugehören · eine(r) von uns sein · gehören zu · gerechnet werden zu · zugehörig sein · zählen zu  ●  eine(r) der ihren  geh. · mit von der Partie sein  ugs.
  • Anteil haben · beteiligt sein · ↗partizipieren · ↗teilhaben · ↗teilnehmen  ●  mit am Tisch sitzen  fig. · mit ins Boot geholt werden  fig. · mit ins Boot genommen werden  fig.
  • dabei sein · ↗teilnehmen · unter den Teilnehmenden sein · zugegen sein  ●  (sich) blicken lassen  ugs. · (sich) sehen lassen  ugs. · ↗beehren  geh. · ↗beiwohnen  geh. · ↗da sein  ugs.
  • (jemanden) beteiligen · (jemanden) dabei haben wollen · (jemanden) gewinnen für · ↗einbinden · kooperieren mit  ●  ins Boot holen  fig.
Synonymgruppe
(sich) beteiligen · (sich) einer Sache anschließen · ↗(sich) einklinken · ↗(sich) einschalten · ↗einsteigen  ●  auf den Zug aufspringen  ugs., fig. · mitmischen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundespolitik Business Champions League Drogenhandel Fernsehgeschäft Geschäft Große Kommunalpolitik Landespolitik Mafia Oberklasse Poker Spitz Spitzengruppe Titelkampf Titelrennen Weltmarkt Weltspitz aktiv eifrig fleißig kräftig mischen munter neuerdings oben tüchtig vorn vorne überall

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mitmischen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Natürlich wünsche ich mir, irgendwann im europäischen Film mitmischen zu können, im Moment aber bin ich hier am besten aufgehoben.
Der Tagesspiegel, 16.12.2000
Seit den vierziger Jahren hatte er praktisch in jeder Regierung mitgemischt.
Die Welt, 15.07.2000
Bei ihren frühen Bildern mischen denn auch die Impressionisten kräftig mit.
konkret, 1998
Es macht ihm vermutlich auch Spaß, in der »Firmenpolitik« mitzumischen.
Kellner, Hedwig: Das geheime Wissen der Personalchefs, Frankfurt a. M.: Eichborn 1998, S. 184
Aber nun wollte man Anschluß an die moderne Zeit bekommen und im großen Geschäft mitmischen.
Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, München: Piper 2001 [1999], S. 410
Zitationshilfe
„mitmischen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mitmischen>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mitmieter
Mitmenschlichkeit
mitmenschlich
Mitmensch
mitmeinen
mitmüssen
Mitnahme
Mitnahmeeffekt
Mitnahmepreis
mitnehmen