mitreden

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungmit-re-den (computergeneriert)
Wortzerlegungmit-reden
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
zusammen mit anderen reden, sich an einem Gespräch beteiligen
Beispiel:
alle unterhielten sich, nur einer redete nicht mit
2.
Synonym zu mitbestimmen
Beispiele:
überall, über alles mitreden
hier kann ich aus Erfahrung mitreden
ein ernstes, gewichtiges, entscheidendes Wort mitreden
umgangssprachlich da habe ich auch ein Wörtchen mitzureden (= da habe ich auch mit zu entscheiden)

Thesaurus

Synonymgruppe
(das) Seine tun · (seinen) Beitrag leisten · ↗(sich) (aktiv) einbringen · ↗(sich) beteiligen · beitragen zu · ↗mitarbeiten · ↗mitwirken · ↗teilnehmen  ●  ↗mitmachen  ugs. · ↗mitmischen  ugs. · mitreden  ugs.
Assoziationen
  • (integraler) Bestandteil sein (von) · Mitglied sein · Teil sein von · ↗angehören · ↗dazugehören · eine(r) von uns sein · gehören zu · gerechnet werden zu · zugehörig sein · zählen zu  ●  eine(r) der ihren  geh. · mit von der Partie sein  ugs.
  • Anteil haben · beteiligt sein · ↗partizipieren · ↗teilhaben · ↗teilnehmen  ●  mit am Tisch sitzen  fig. · mit ins Boot geholt werden  fig. · mit ins Boot genommen werden  fig.
  • dabei sein · ↗teilnehmen · unter den Teilnehmenden sein · zugegen sein  ●  (sich) blicken lassen  ugs. · (sich) sehen lassen  ugs. · ↗beehren  geh. · ↗beiwohnen  geh. · ↗da sein  ugs.
  • (jemanden) beteiligen · (jemanden) dabei haben wollen · (jemanden) gewinnen für · ↗einbinden · kooperieren mit  ●  ins Boot holen  fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufstellung Auswahl Besetzung Betriebsrat Bezirksausschuss Bundespolitik Bürgervertreter Gestaltung Lokalpolitiker Medaillenvergabe Nachkriegsordnung Neugestaltung Personalentscheidung Personalrat Regierungsbildung Titelvergabe Vergabe Weltpolitik Wort Wörtlein gleichberechtigt kompetent künftig mitbestimmen mitdenken mitentscheiden mitgestalten reden wenigstens überall

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mitreden‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn man nicht alles in Frage stellt, kann man kaum mitreden.
Der Tagesspiegel, 22.12.2000
Für meinen Geschmack reden da viel zu lange schon viel zu viele mit.
Süddeutsche Zeitung, 31.10.1998
Bis 1989 durften nur die Männer mitreden, seit 1990 sind auch die Frauen dabei.
o. A. [bca.]: Appenzell-Außerrhoden. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1994]
Wenn aber offenbar alle sich vorgenommen haben, auf meine Kosten großzügig zu sein, sollte ich schon ein Wort mitreden dürfen.
Becker, Jurek: Amanda herzlos, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1993 [1992], S. 28
Trotz ihrer noch andauernden Komplexe wegen ihrer mangelnden Ausbildung beginnt sie mitzureden - mit Erfolg.
Schwarzer, Alice: Der »kleine Unterschied« und seine großen Folgen, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1977 [1975], S. 1
Zitationshilfe
„mitreden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mitreden>, abgerufen am 19.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mitrechnen
mitrauchen
Mitralklappe
mitral
Mitrailleuse
Mitreeder
mitreflektieren
Mitregent
Mitregentschaft
mitregieren