mitreflektieren

GrammatikVerb
Worttrennungmit-re-flek-tie-ren (computergeneriert)
Wortzerlegungmit-reflektieren

Typische Verbindungen
computergeneriert

reflektieren stets

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mitreflektieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bücher des Schweizers, der im Jahr 2000 mit dem hoch dotierten Joseph-Breitbach-Preis ausgezeichnet wurde, reflektieren sich selbst auf mühelose Weise immer mit.
Der Tagesspiegel, 08.08.2004
Das je eigene Selbstverständnis beider Religionen muß stets mitbedacht und mitreflektiert werden.
Hagemann, Ludwig: Dialog. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 309
Wer dieses Buch liest, begibt sich also auch auf die Reise ins eigene Innere; es ist bei der Lektüre nahezu unumgänglich, die eigene Vaterbeziehung mitzureflektieren.
konkret, 1997
Geht man von diesem Dogma aus, dann muß man 1945 einschließlich der bedingungslosen Kapitulation im rechtsgeschichtlichen Erbe mitreflektieren.
Die Zeit, 21.03.1969, Nr. 12
Daher ist die sexuelle und soziale Problematik der Geschlechterbeziehungen in ihrer Geschichtlichkeit bei diesem Thema stets mitzureflektieren.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 22874
Zitationshilfe
„mitreflektieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mitreflektieren>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mitreeder
mitreden
mitrechnen
mitrauchen
Mitralklappe
Mitregent
Mitregentschaft
mitregieren
mitreisen
Mitreisende