mittelhochdeutsch
GrammatikAdjektiv
Worttrennungmit-tel-hoch-deutsch (computergeneriert)
Wortzerlegungmittel-hochdeutsch
Wortbildung mit ›mittelhochdeutsch‹ als Letztglied: ↗frühmittelhochdeutsch  ·  Ableitung von ›mittelhochdeutsch‹: ↗Mittelhochdeutsche
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dialekt Dichter Dichtung Epos Gedichte Handwörterbuch Heldenepos Lautverschiebung Liedern Literatur Lyrik Original Poesie Sprache Text Versen Wort Wörterbuch lateinischen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mittelhochdeutsch‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sprachen englisch, rumänisch, italienisch, französisch, bis hin zu mittelhochdeutsch.
Die Welt, 23.10.2001
Im gesprochenen Deutsch wird seit mittelhochdeutscher Zeit das Präteritum mehr und mehr durch das Perfekt ersetzt.
Die Zeit, 19.10.1998, Nr. 42
In der mittelhochdeutschen Dichtung wird das Wort Spiel für Kampf und Turnier gebraucht.
Röhrich, Lutz: Spiel. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 20445
Diese Feststellung, die für die mittelhochdeutsche Dichtung gilt, darf aber nicht verallgemeinert werden.
Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter, Tübingen: Francke 1993 [1948], S. 623
Diese wurde unter dem Einfluß der mittelhochdeutschen Kurzzeile dem jambischen Achtsilber ähnlich.
Rihtman, Cvjetko u. a.: Jugoslawien. In: Blume, Friedrich (Hg.), Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 45585
Zitationshilfe
„mittelhochdeutsch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mittelhochdeutsch>, abgerufen am 20.11.2017.

Weitere Informationen …