mittelmäßig

GrammatikAdjektiv · Komparativ: mittelmäßiger · Superlativ: am mittelmäßigsten
Aussprache
Worttrennungmit-tel-mä-ßig
WortzerlegungMittelmaß-ig
Wortbildung mit ›mittelmäßig‹ als Erstglied: ↗Mittelmäßigkeit
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
abwertend eher dürftig, mäßig (Lesart 3), nur Mittelmaß (Lesart 2)
Beispiele:
Der Schwabe ist der erste Ministerpräsident der Grünen, er könnte eine vielgeachtete Autorität der Partei sein. […] Doch Kretschmann hat an diesem Wochenende in Berlin gezeigt, dass er ein ziemlich mittelmäßiger Politiker ist[…]. [Spiegel, 28.04.2013 (online)]
Ihre vier Kinder erzog sie liberaler als damals üblich[…]. Die Söhne, in die sie große Hoffnungen gesetzt hatte, enttäuschten sie durch mittelmäßige Begabung und ebensolche Karrieren. [Die Zeit, 08.09.2005, Nr. 37]
Je mehr Rekorde die Literaturproduktion bricht, je »grandioser«, »einzigartiger«, »legendärer« selbst die mittelmäßigsten Bücher in den Augen ihrer hingerissenen Marktbeobachter (früher: Kritiker) werden, desto kostbarer und für den Leser überlebenswichtig werden die Geheimtipps[…]. [Die Welt, 22.01.2000]
Meiner Erfahrung nach gilt, je besser ein Wissenschaftler ist, desto mehr Mut hat er zur Vereinfachung und desto verständlicher drückt er sich aus. Anders herum gilt: Je mittelmäßiger ein Wissenschaftler ist, desto mehr Angst hat er davor, mißverstanden zu werden. [Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, 1999 [1998]]
[…] gibt man sich in der Formulierung der Ziele mit Mittelmaß zufrieden, ist es nicht verwunderlich, wenn auch am Ende nur mittelmäßige Ergebnisse zustande kommen. Herausragendes gelingt aber gerade dort, wo kompromißlos der internationale Vergleich geführt wird. [Neues Deutschland, 04.01.1989]
Nachdem […] der Blues allenthalben wieder in die Pop-Musik eingebrochen ist […], hat nun auch John Mayall[…] endlich mal eine Platte herausgebracht, die nicht bloß mittelmäßig ist. [Die Zeit, 13.03.1970, Nr. 11]
Kollokationen:
als Adjektivattribut: ein mittelmäßiges Abschneiden; eine mittelmäßige Begabung
mit Adverbialbestimmung: bestenfalls, allenfalls mittelmäßig
2.
durchschnittlich, mäßig (Lesart 2)
Beispiele:
Die angeblichen Austrittspläne von Parteichef Lucke scheinen jedenfalls nicht weit entwickelt zu sein. Spricht man […] mit Vertrauten und Gegnern, sind diese nur mittelmäßig überrascht. [Die Zeit, 11.05.2015, Nr. 19]
Der […]Test zeigt […] mittelmäßige Meßwerte. [C’t, 1990, Nr. 11]
Die Ernte im Herbst 1788 war nahe einer Katastrophe, der folgende Winter ungewöhnlich streng, die Ernte 1789 mittelmäßig. [Der Spiegel, 02.01.1989]
Der Rosenkohl wird in Gemüsesteigen mit einem Inhalt von 5 kg verpackt. […] Er ist mittelmäßig transportempfindlich und läßt sich bis zu drei Tagen transportieren. [o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 271]

Thesaurus

Synonymgruppe
08/15 · Allerwelts... · Alltags... · Null Acht Fünfzehn · ↗alltäglich · ↗banal · ↗durchschnittlich · ↗einfach · ↗gemein · ↗gewöhnlich · gibt's im Überfluss · mittelmäßig · nichts Besonderes · ↗normal · ↗nullachtfünfzehn · ↗ordinär · ↗profan · ↗schlicht · ↗schnöde · überall vorhanden  ●  ↗Dutzendware  fig., abwertend · ↗handelsüblich  fig. · Plain Vanilla  fachspr., Jargon · ↗mittelprächtig  ugs. · ↗stinknormal  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(es ist) nicht weit her (mit) · (sich) in Grenzen halten · ↗(ziemlich) bescheiden · den Umständen entsprechend · ↗durchschnittlich · ↗durchwachsen · mittelmäßig · ↗passabel  ●  ↗(so) einigermaßen  ugs. · ↗einigermaßen  ugs. · geht so  ugs. · ↗medioker  geh., bildungssprachlich · ↗mittelprächtig  ugs. · mäßig  geh., Hauptform · mäßig bis saumäßig  ugs., sarkastisch · ↗na ja  ugs. · nicht (so) berauschend  ugs. · nicht (so) berühmt  ugs. · nicht besonders  ugs. · nicht so dolle  ugs. · nicht so prickelnd  ugs., fig., variabel · nicht so toll  ugs. · so lala  ugs.
Assoziationen
  • akzeptabel · ↗akzeptierbar · ↗annehmbar · ↗erträglich · ↗hinnehmbar · ↗tolerabel · ↗tolerierbar · ↗tragbar · ↗vertretbar · ↗zumutbar  ●  geht gerade noch an  ugs.
  • (ganz) anständig · ↗annehmbar · ausreichend · ↗brauchbar · guter Durchschnitt · ↗hinreichend · kann sich sehen lassen · mit Anstand · reicht (aus) · schön und gut (aber)  ●  (da) gibt's nichts zu meckern  ugs. · (da) kann man nicht meckern  ugs. · ↗(ganz) akzeptabel  ugs. · (ist) auch schön!  ugs. · ganz ordentlich  ugs. · gut und schön (aber)  ugs. · kann angehen  ugs. · keine Offenbarung (aber ...)  ugs. · könnte schlimmer sein  ugs., ironisch · leidlich gelungen  geh. · nicht schlecht  ugs. · nicht übel  ugs. · passt schon  ugs., süddt. · schon in Ordnung  ugs. · schon okay  ugs.
  • durchaus · ↗halb · ↗reichlich · ↗relativ · ↗vergleichsweise · ↗verhältnismäßig · ↗ziemlich  ●  ↗einigermaßen  Hauptform · ↗ganz  ugs. · ganz schön  ugs. · ↗halbwegs  ugs. · ↗hinlänglich  geh. · in Grenzen  geh. · ↗leidlich  geh. · mäßig  geh. · ↗recht  ugs. · schon ganz  ugs.
  • nicht besonders gut  ●  mehr schlecht als recht  Redensart · Alles Scheiße, deine Elli.  ugs., Spruch, variabel · beschissen ist noch gestrunzt  ugs., regional, Spruch, scherzhaft-ironisch · geht so  ugs. · ging so  ugs. · ich kann nicht besser klagen  ugs., scherzhaft-ironisch · na ja okay  ugs. · so so  ugs.
  • (sich) in Grenzen halten (Begeisterung, Enttäuschung ...) · mäßig · nicht besonders groß
  • Alltags... · Gebrauchs... · Normal...
  • (einer Sache) wenig abgewinnen können · (etwas) nicht besonders gut finden · (etwas) nicht besonders mögen  ●  (jemanden) nicht gerade in Begeisterung versetzen  variabel · (etwas ist) nicht gerade mein(e) Lieblings...  ugs. · (etwas) nicht so toll finden  ugs.
Synonymgruppe
(ganz) nett (soweit) · ↗gefällig (Film, Inszenierung) · ↗glatt · mittelmäßig · ohne Ecken und Kanten · ohne weitergehenden Anspruch  ●  soweit okay  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschneiden Aufführung Balltreter Beamtenapparat Begabung Boxer Bundesligamannschaft Darbietung Erstligist Heimweh Kicker Kür Lustspiel Note Platzierung Romancier Schülerleistung Skifahrer Thriller Zweitligist abschneiden allenfalls begabt bestenfalls eher höchst höchstens talentiert unmotiviert verdienend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mittelmäßig‹.

Zitationshilfe
„mittelmäßig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mittelmäßig>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mittelmaß
Mittelmächte
Mittelmacht
Mittellot
Mittellosigkeit
Mittelmäßigkeit
Mittelmast
Mittelmeer
Mittelmeerflotte
Mittelmeergebiet