mitten

Grammatik Adverb
Aussprache 
Worttrennung mit-ten
Wortbildung  mit ›mitten‹ als Erstglied: ↗mittendrin · ↗mittendurch · ↗mittenmang
eWDG, 1974

Bedeutung

in der Mitte, in die Mitte
a)
Grammatik: in Verbindung mit einer Präposition
Beispiele:
er stand mitten auf der Straße
mitten aus dem Tank schoss eine Stichflamme
sie gingen mitten durch die Wiese
die Kugel traf ihn mitten in die Stirn
der Markt liegt mitten in der Stadt
es war mitten im Winter
sie waren mitten im Gespräch
unsere Freunde sitzen mitten unter uns (= in unserer Mitte)
der Streckenwärter ging mitten zwischen den Gleisen
[die Untersuchung] die er vor Wochen ... mitten abgebrochen hatte [MusilMann114]
b)
Grammatik: mit Pronominaladverb
Beispiele:
er war mitten drin in seiner Erzählung
mitten darunter lag das Buch
einen Stock mitten entzweibrechen
mitten hindurch gehen
er trat mitten hinein
norddeutsch, umgangssprachlichsie mischten sich mitten zwischen (= unter) die Leute
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Mitte · mitten
Mitte f. ‘der von allen Seiten gleich weit entfernte Punkt’. Die Feminina ahd. mittī (um 1000), mhd. mitte, asächs. middia, mnd. midde, aengl. midde, anord. miðja, schwed. midja (germ. *medjōn) sind wie die Neutra ahd. mitti (9. Jh.), asächs. middi, anord. mið Abstrakta zu einem im Nhd. nicht mehr als selbständiges Wort erhaltenen Adjektiv ahd. mitti (8. Jh.), mhd. mitte ‘in der Mitte befindlich, mittlerer’, frühnhd. mitt(e), nhd. nur vereinzelt zu mittem Winter (17. Jh.), in mittem Carneval (Goethe 1773), asächs. middi, aengl. midd (nur in obliquen Kasus überliefert), anord. miðr, got. midjis (germ. *medja-), das mit lat. medius, griech. mésos (μέσος) und aind. mádhyaḥ ‘mittlerer’ sowie den baltoslaw. Ausdrücken für als Grenze in der Mitte Befindliches wie lit. mẽdis ‘Baum, Holz’, auch ‘Wald’, lett. mežs ‘Wald, Gehölz’, aslaw. mežda ‘Straße’, meždu ‘zwischen, unter’, russ. mežá (межа) ‘Grenze, Rain’ auf ie. *medhi̯o- ‘mittlerer’ zurückgeführt werden kann. Das Adjektiv ist nhd. bewahrt in mitten Adv. ‘in der Mitte’, mhd. mitten(e), wohl erstarrter Dativ Plur.; s. auch ↗mittel. Es ist ferner eingegangen in Komposita wie ↗Mittag, ↗Mitternacht, ↗Mittwoch (s. d.).

Typische Verbindungen zu ›mitten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mitten‹.

Zitationshilfe
„mitten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mitten>, abgerufen am 06.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mittelzuweisung
Mittelzufluss
Mittelzentrum
Mittelzeit
mittelwüchsig
mittendrein
mittendrin
mittendurch
mitteninne
mittenmang