mittlerweile

GrammatikAdverb
Aussprache
Worttrennungmitt-ler-wei-le
eWDG, 1974

Bedeutung

umgangssprachlich im Laufe der Zeit
Beispiele:
er hat sich mittlerweile an seine neue Umgebung gewöhnt
mittlerweile kam Ostern
Ich bin klüger geworden mittlerweile [Feuchtw.Söhne115]
währenddessen, unterdessen
Beispiele:
während die anderen noch arbeiteten, waren wir mittlerweile fertig geworden
[Walter] machte sich daran, die blanken Teile der Stechspaten einzufetten. Mittlerweile kamen die einzelnen Arbeitskolonnen anmarschiert [BredelEnkel143]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

mittel · mittlerweile · Mittelalter · Mittelpunkt · Mittelstand · Mittelwort
mittel Adj. ‘in der Mitte befindlich’, im Nhd. selten, vgl. frühnhd. in mitteler nacht, in mitteler zeit, nhd. zum mittlen (Segel-)Tau (Goethe), vornehmlich in Komposita (s. unten) erhaltener Positiv des Komparativs mittlerer und Superlativs mittelster. Ahd. mittil- (8. Jh.), mhd. mittel, asächs. middil-, mnd. mnl. nl. middel, aengl. middel, engl. middle sind von dem unter ↗Mitte (s. d.) angeführten Adjektiv germ. *medja- abgeleitet. mittlerweile Adv. Konj. ‘inzwischen’ (16. Jh.), zusammengerückt aus (in) mittler Weile. Mittelalter n. ‘mittleres Lebensalter’ (17. Jh.), ‘historischer Zeitraum zwischen Altertum und Neuzeit, Hauptepoche des Feudalismus’ (18. Jh.), nach der Fügung nlat. medium aevum; vgl. andere Benennungsversuche wie mittleres Zeitalter, mittlere Zeiten, Mittelzeit, ferner engl. Middle Ages, nl. middeleeuwen, frz. moyen âge. Mittelpunkt m. ‘in der Mitte befindlicher Punkt’ (einer Fläche oder eines Körpers), Zusammenrückung (16. Jh.) aus voraufgehendem mhd. der mitel punct, in mathematischer Fachsprache Übersetzung von lat. centrum. Mittelstand m. ‘mittlerer Zustand’ (17. Jh.), ‘bürgerliche Mittelschicht’ (18. Jh.). Mittelwort n. ‘Partizip’ (17. Jh.), da diese Wortform Merkmale des Verbs und des Adjektivs aufweist, dadurch gleichsam zwischen diesen steht.

Thesaurus

Synonymgruppe
derweil · ↗einstweilen · in der Zwischenzeit · ↗indessen · mittlerweile · ↗unterdessen · ↗währenddessen · ↗zwischendurch · ↗zwischenzeitig · ↗zwischenzeitlich  ●  ↗inzwischen  Hauptform · ↗nunmehr  geh. · schon mal  ugs. · ↗währenddem  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

aufgelöst belaufen berühmt bundesweit eingestellt entlassen erreicht erwachsen existieren gehören gelten insolvent komplett leben legendär mehren pensioniert rund selbstverständlich umfassen verfügen verstorben vollständig vorliegen völlig weitgehend weltweit zurückgetreten zählen üblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mittlerweile‹.

Zitationshilfe
„mittlerweile“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mittlerweile>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mittlertum
Mittlersprache
Mittlerschaft
Mittlerrolle
Mittlerfunktion
Mittlung
Mittneunziger
mittraben
mittragen
mittrauern