mitursächlich

Grammatik Adjektiv
Worttrennung mit-ur-säch-lich
Wortzerlegung mit-ursächlich

Verwendungsbeispiele für ›mitursächlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Gutachten war zu dem Schluss gekommen, dass "polizeiliche Zwangsmaßnahmen mitursächlich für den Tod" des Festgenommenen gewesen sein könnten.
Süddeutsche Zeitung, 27.06.2003
Tatsächlich, argumentierte der Richter, sei die Bestrahlung mitursächlich für den Tod der Kranken gewesen.
Die Welt, 08.12.2005
Ein Experte des rechtsmedizinischen Instituts der Universität Heidelberg kommt zu dem vorläufigen Ergebnis, dass "polizeiliche Zwangsmaßnahmen mitursächlich für den Tod" des Festgenommenen gewesen sein könnten.
Süddeutsche Zeitung, 13.05.2003
Zitationshilfe
„mitursächlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/miturs%C3%A4chlich>, abgerufen am 05.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mitursache
Miturheber
Mitunterzeichnete
Mitunterzeichner
mitunterzeichnen
Mitveranstalter
mitverantworten
mitverantwortlich
Mitverantwortlichkeit
Mitverantwortung