mitverantwortlich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung mit-ver-ant-wort-lich
Wortzerlegung mit-verantwortlich
eWDG, 1974

Bedeutung

zusammen mit anderen verantwortlich
Beispiele:
eine mitverantwortliche Tätigkeit
mitverantwortlich für etw. sein
wir machen euch für die Einhaltung dieser Vorschriften mitverantwortlich

Typische Verbindungen zu ›mitverantwortlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mitverantwortlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›mitverantwortlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Trainer ist für die Leistung auf dem Platz mitverantwortlich.
Bild, 24.11.2005
Man fühlt sich ja irgendwie mitverantwortlich, wenn ein Gast so enttäuscht ist.
Süddeutsche Zeitung, 03.03.1999
Natürlich bin ich mitverantwortlich, mitschuldig gewesen, das habe ich nie geleugnet.
Der Spiegel, 12.01.1998
Dieser ist für die Freiheit der Kultur ebenso wie für ihre Lebensfähigkeit wesentlich mitverantwortlich.
Weizsäcker, Richard von: Dreimal Stunde Null? 1949 1969 1989, Berlin: Siedler Verlag 2001, S. 187
In dieser geschichtlichen Verhaftung hört man nicht auf, mitverantwortlich zu sein, nur weil man das Opfer von Unrecht geworden ist.
Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, Frankfurt a. M.: Europäische Verl.-Anst. 1957 [1955], S. 6
Zitationshilfe
„mitverantwortlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mitverantwortlich>, abgerufen am 02.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mitverantworten
Mitveranstalter
mitursächlich
Mitursache
Miturheber
Mitverantwortlichkeit
Mitverantwortung
mitverdienen
Mitverfasser
mitverfolgen