modernisieren

GrammatikVerb · modernisierte, hat modernisiert
Aussprache
Worttrennungmo-der-ni-sie-ren
HerkunftLatein
Wortzerlegungmodern1-isieren
Wortbildung mit ›modernisieren‹ als Erstglied: ↗Modernisierung
eWDG, 1974

Bedeutung

etw. modern machen, erneuern
a)
etw. der herrschenden Mode, dem modischen Geschmack anpassen, umarbeiten
Beispiele:
einen Kleid, einen Anzug modernisieren
er modernisierte seine Wohnung
eine klassische Operette modernisieren
b)
etw. mit den neuesten wissenschaftlichen, technischen Errungenschaften ausstatten, etw. nach den neuesten Erkenntnissen umbauen, umändern
Beispiele:
eine Fabrikanlage, ein Gebäude, einen Hochofen modernisieren
die Verwaltungsmethoden müssen modernisiert werden
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

modern · Moderne · modernisieren
modern Adj. ‘neu, zeitgemäß, dem neuesten Entwicklungsstand, der neuesten Mode entsprechend’, Übernahme (18. Jh.) von frz. moderne, das auf spätlat. modernus ‘neu’, eine Ableitung von lat. modo Adv. ‘nur, soeben, gerade, jetzt eben, erst’, eigentlich ‘mit Maß’, Ablativ von lat. modus ‘Maß, Ziel, Vorschrift, Art und Weise’ (s. ↗Modus), zurückgeht. Wie das lat. und frz. Vorbild bedeutet auch im Dt. modern anfangs nur ‘neu, neuzeitlich’ und wird im 18. Jh. häufig als Gegensatz zu alt, antik (besonders in bezug auf Architektur, Kunst, Literatur) verwendet. Unter dem Einfluß von ↗Mode (s. d.) nimmt modern auch die Bedeutung ‘dem Zeitgeschmack entsprechend’ an und steht bald für ‘modisch, elegant, vornehm’. Dazu die Steigerung hochmodern (19. Jh.). Moderne f. ‘neueste Zeit, Kunst der Gegenwart’ (1887), von H. Bahr („Kritik der Moderne” 1890) als Gegenwort zu ↗Antike (s. d.) verbreitet. modernisieren Vb. ‘dem neuesten Entwicklungsstand, dem neuesten Geschmack anpassen’ (18. Jh.), frz. moderniser.

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) Update durchführen · (ein) Upgrade vornehmen · ↗aktualisieren · auf den aktuellen Stand bringen · auf den neuesten Stand bringen · modernisieren  ●  auf neue Füße stellen  fig. · ↗updaten (IT)  engl. · ↗upgraden (IT)  engl. · ↗ajourieren  geh., bildungssprachlich · à jour bringen  geh., bildungssprachlich
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausbildungsordnung Ausrüstung Flotte Fuhrpark Heizung Infrastruktur Kraftwerk Maschinenpark Millionenaufwand Produktionsanlage Schienennetz Sozialstaat ausbauen behutsam demokratisieren erneuern erweitern grundlegend instandsetzen liberalisieren privatisieren rationalisieren reformieren renovieren restaurieren sanieren straffen umbauen vereinfachen vergrößern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›modernisieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man überlege aber jetzt, die bestehenden europäischen Standards zu modernisieren.
Der Tagesspiegel, 08.11.2002
Da müssen wir modernisieren, und gleichzeitig müssen wir das Wachstum stabilisieren.
Süddeutsche Zeitung, 27.06.2000
Man müßte nur China in der gleichen Weise modernisieren wie Japan.
Franke, Wolfgang: Chinesische Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 19463
Die »Religionsgeschichtliche Schule« protestiert gegen alle Tendenzen, die Ideen Jesu zu modernisieren.
Conzelmann, H.: Jesus Christus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 28202
Keine andere Nation hatte je unter dem Zwang gestanden, sich so schnell und so gründlich zu modernisieren.
Langer, Paul F.: Japan zwischen den Kriegen. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 6735
Zitationshilfe
„modernisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/modernisieren>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Moderne
Modern Jazz
modern
Moderlieschen
Moderkäfer
Modernisierer
Modernisierung
Modernisierungsgesetz
Modernisierungsmaßnahme
Modernisierungspolitik