mondhell

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungmond-hell
WortzerlegungMondhell
eWDG, 1974

Bedeutung

gehoben vom Mondschein hell erleuchtet
Beispiele:
eine mondhelle Nacht, Landschaft
er trat in den mondhellen Garten hinaus

Typische Verbindungen
computergeneriert

Himmel Nacht Winternacht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mondhell‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mondhell und lau, irgendwann deutet sich der kommende Morgen an.
Die Zeit, 10.10.2011, Nr. 41
Es war mondhell und wir auf dem Schnee gut zu sehen.
Brief von Hans Stegemann vom 29.12.1915. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1915], S. 211
Nachts kletterte er an Fassaden ihrer Wohnheime hoch, auffälligerweise meist in mondhellen Nächten.
Bild, 09.10.2000
Sie gingen eine Weile nebeneinander her durch die mondhelle Königstraße.
Hermann, Georg [d.i. Borchardt, Georg Hermann]: Jettchen Gebert, Berlin: Fleischel 1919 [1906], S. 101
Und Bracke stand unter den Torbögen oder wandelte durch die mondhellen Straßen.
Klabund: Bracke. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1918], S. 2325
Zitationshilfe
„mondhell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mondhell>, abgerufen am 22.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mondgravitation
Mondgöttin
Mondglobus
Mondglanz
Mondgestein
Mondhof
mondial
Mondjahr
Mondkalb
Mondknoten