Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

mondial

Grammatik Adjektiv
Worttrennung mon-di-al
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich weltweit, weltumspannend

Verwendungsbeispiele für ›mondial‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein paar Häuser weiter landet man vom mondialen Architekturzitat daheim in Nachbars Garten. [Der Tagesspiegel, 06.05.1998]
Andere Vermittler wie Cafe mondial achten auf ein optisch und qualitativ einheitliches Angebot. [C’t, 1999, Nr. 23]
Das Christentum ist nicht am Ende; es steht erst am Anfang einer mondialen Entwicklung. [Die Zeit, 02.12.1960, Nr. 49]
Gegen die Idee der mondialen Fernseh‑Sendung, die am vergangenen Sonntag ausgestrahlt wurde, ist nichts vorzubringen. [Die Zeit, 30.06.1967, Nr. 26]
Nach seinem gewaltsamen Tod verbreitete sich die Popularität des Wegbegleiters von Fidel Castro mondial. [Der Tagesspiegel, 19.01.2003]
Zitationshilfe
„mondial“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mondial>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mondhell
mondbestrahlt
mondbeschienen
mondbeglänzt
monaural
mondlos
mondsüchtig
mondän
monetarisieren
monetaristisch