Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

monetisieren

Grammatik Verb · monetisiert, monetisierte, hat monetisiert
Worttrennung mo-ne-ti-sie-ren
Wortbildung  mit ›monetisieren‹ als Letztglied: demonetisieren · remonetisieren
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft in Geld, Kaufkraft umwandeln

Typische Verbindungen zu ›monetisieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›monetisieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›monetisieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und diese Verfügung über die Böden kommerzialisiert oder monetisiert sich mehr und mehr. [Elias, Norbert: Über den Prozeß der Zivilisation - Soziogenetische und psychogenetische Untersuchungen Bd. 2, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1992 [1939], S. 297]
Sie hat den Auftrag, das Immobilienvermögen der Deutschen Telekom zu monetisieren und die Immobilienkosten für die Deutsche Telekom zu senken. [Süddeutsche Zeitung, 17.04.2003]
Zitationshilfe
„monetisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/monetisieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
monetaristisch
monetarisieren
mondän
mondsüchtig
mondlos
monetär
mongolisch
mongoloid
monieren
monistisch