mongolisch

GrammatikAdjektiv · Komparativ: mongolischer · Superlativ: am mongolischsten
Worttrennungmon-go-lisch
WortzerlegungMongole-isch
Wortbildung mit ›mongolisch‹ als Erstglied: ↗Mongolist

Typische Verbindungen
computergeneriert

Einschlag Eroberer Feuertopf Gesichtszug Grasland Großkhan Großreich Hirt Horde Invasor Jurte Khan Nomade Obertongesang Reiter Reiterheer Reiterhorde Rennmaus Staatscircus Staatszirkus Steppe Volkspartei Volksrepublik Weltreich Wildpferd Wüste Wüstenrennmaus Yuan-Dynastie tibetanisch tibetisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mongolisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In sozialistischen Zeiten war die mongolische Industrie entwickelter als heute.
Die Zeit, 29.09.2012, Nr. 39
Nur von der grünen Öse spricht der mongolische Journalist nicht.
Die Welt, 04.07.2001
Die Größe des mongolischen Reiches machte eine einheitliche Lenkung unmöglich; es zerbrach an seiner eigenen Größe.
Heissig, Walther: Mongolenreiche. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 2932
Es war eine Mischung zwischen Russisch und einem mongolischen Dialekt.
Konsalik, Heinz G.: Der Arzt von Stalingrad, Hamburg: Dt. Hausbücherei 1960 [1956], S. 336
Heißt M. wegen der allgemeinen Verbreitung bei Kindern mongolischer Rasse.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 208
Zitationshilfe
„mongolisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mongolisch>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mongolenfalte
Mongole
Moneymaker
monetisieren
Moneten
Mongolist
Mongolistik
mongoloid
Monierbauweise
Moniereisen